Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur

WIRTSCHAFT

In Japan steigen die Preise

Baku, den 26. Juli (AZERTAG). Seit 20 Jahren steckt Japan in der Deflationsfalle. Die Preise sinken, die Löhne steigen kaum, der Konsum ist schwach. Nun gibt es ein Hoffnungszeichen. Das Hoch könnte aber von kurzer Dauer sein.

Japan macht Fortschritte im Kampf gegen die seit Jahren die Wirtschaft lähmende Deflation. Die Verbraucherpreise stiegen im Juni erstmals seit 14 Monaten wieder. Ohne Berücksichtigung von Nahrungsmitteln legten sie um 0,4 Prozent im Vorjahresvergleich zu, wie aus der Statistik der Regierung hervorgeht. Das war der stärkste Anstieg seit November 2008.

Allerdings geht er vor allem auf höhere Strom- und Benzinpreise zurück und nicht auf eine stärkere Konsumnachfrage, die ein Zeichen für einen nachhaltigen Aufschwung wäre.

Ökonomen warnten deshalb vor Euphorie. „Wenn man die Energie ausklammert, dann gibt es keinen klaren Aufwärtstrend bei den Preisen“, sagte Dai-ichi vom Life Research Institute in Tokio. „Erst wenn die Löhne zu steigen beginnen, können wir von einem nachhaltigen, aussagekräftigen Trend sprechen.“ Bis dahin sei es noch ein weiter Weg.

Im Mai stiegen die Löhne bereits den zweiten Monat in Folge nicht. Legen sie nicht zu, dürfte der private Konsum weiter verhalten bleiben, zumal die Regierung im April die Mehrwertsteuer anheben will.

Die fatale Spirale der fallenden Preise - Die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt kämpft nun schon seit zwei Jahrzehnten gegen die Deflation - also einen Preisrückgang auf breiter Front. Fallen die Preise erst einmal, setzen Verbraucher darauf, dass Waren und Dienstleistungen immer günstiger werden und halten sich mit ihren Ausgaben zurück.

Die Firmen bleiben auf ihren Produkten sitzen, verlieren Umsatz und müssen Mitarbeiter entlassen, was den Konsum weiter drückt. Ministerpräsident Shinzo Abe will die Deflation mit seiner Wirtschaftspolitik („Abenomics“) beenden und setzt auf eine extrem lockere Geldpolitik, bei der die Notenbank viele Milliarden in die Wirtschaft pumpt.

Die Notenbank BOJ hat das Ziel ausgerufen, binnen zwei Jahren eine Inflationsrate von zwei Prozent zu erreichen. Experten zweifeln, dass dies erreichbar ist. „Für die meisten Menschen steigen die Löhne nicht genug“, sagte Ökonom Hidenobu Tokuda vom Mizuho Research Institute. „Die BOJ wird wohl ihren Zeitplan ändern müssen.“

Auch deshalb ist die japanische Wirtschaft im ersten Quartal so schnell gewachsen wie kein anderer Industriestaat. Auch fürs zweite Vierteljahr zeichnet sich ein Wachstum ab. Die Exporte stiegen im Juni bereits den vierten Monat in Folge.

Nachricht in sozialen Medien teilen

Folgen Sie uns auf Social

USA: Biden will Migranten mit US-Ehepartner Aufenthaltstitel geben

US-Basketball: Boston Celtics mit 18 Titeln Rekordmeister der NBA

Aserbaidschanische Judokas gewinnen Europapokal

Knapp 50 Organisationen verlassen Plattform X

Fußball-Europameisterschaft: Frankreich schlägt Österreich – Mbappé erleidet Nasenbeinbruch

Überschwemmungen und Erdrutsche: Mindestens 18 Tote nach Unwettern in Lateinamerika

Asien: Nordkoreanische Soldaten überschreiten kurzzeitig Grenze zu Südkorea

Euronews: Aufruf zu einer globalen Reaktion auf die Minenräumung von der Konferenz in Aserbaidschan

Fußball-EM: Türkei trifft heute auf Georgien

Italien: Tote und Vermisste nach Bootsunglück im Mittelmeer

Aserbaidschans Bogenschützin Yaylagul Ramazanova sichert sich Olympia-Ticket

Aserbaidschanischer Junior-Gewichtheber holt drei Goldmedaillen bei Europameisterschaften

Aserbaidschanische und türkische Außenminister erörtern Vorbereitungen für informellen Gipfel der Organisation Türkischer Staaten in Schuscha

Teufelssteinigung: Hunderttausende begehen bei mehr als 40 Grad letztes Ritual des Hadsch

Aserbaidschanische Armee-Stellungen in Richtung Nachitschewan erneut unter Beschuss genommen

Neukaledonien: Wegen Unruhen geschlossener Flughafen nimmt Betrieb wieder auf, Schulen werden wiedereröffnet

Russland: Geiselnahme in Gefängnis gewaltsam beendet

Frankreich: Ex-Präsident Hollande tritt als Kandidat bei Neuwahlen an

Pakistans Premierminister telefoniert mit Präsident Ilham Aliyev

Opferfest: Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva teilt Instagram-Beitrag

Opferfest: Präsident Ilham Aliyev teilt Posting

Nadal lässt Karriereende offen

Boeing untersucht fehlerhafte Befestigungen an Dreamliner-Maschinen

Ramaphosa als Präsident wiedergewählt

Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva teilt Posting anlässlich des Nationalen Rettungstags

G7-Gipfel: Staaten gründen Koalition zur Bekämpfung von Schleuserbanden

Südafrika: Präsident Ramaphosa wiedergewählt

Slowakei: Pellegrini wird als Staatspräsident vereidigt

Belgische Ratspräsidentschaft: EU-Staaten für Beitrittsgespräche mit Ukraine und Moldau

Nationaler Rettungstag am 15. Juni: Präsident Ilham Aliyev teilt Posting

Wie viel Zucker am Tag ist erlaubt?

Aserbaidschanische Ringer werden an Polen Open teilnehmen

Aserbaidschanischen Armee-Stellungen in Richtung Nachitschewan erneut beschossen

Aserbaidschanischer Sambo-Kämpfer holt Bronze Multisportveranstaltung “BRICS Sports Games Kazan 2024“

NATO will ihre Waffenhilfen und Ausbildungsaktivitäten für die Ukraine künftig von Deutschland aus koordinieren

Deutschland liefert zahlreiche weitere Panzer und Luftabwehrsysteme an die Ukraine

Außenministerien Aserbaidschans und Bangladeschs führen politische Konsultationen durch

Brasilianischer Botschafter besucht Ölhochschule Baku

Aserbaidschan exportiert innerhalb von fünf Monaten 2024 Rohöl und Ölprodukte im Wert von mehr als 6 Milliarden Dollar

Präsident Ilham Aliyev gratuliert dem aserbaidschanischen Volk zum heiligen Opferfest

Ukraine erhält 254 Leichen ihrer Soldaten zurück

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag

Polen: Viele tote Fische in der Oder gefunden

Brasilien: Proteste gegen Verschärfung des Abtreibungsrechts

Demokratische Republik Kongo: Mehr als 40 Tote bei Rebellenangriff im Osten des Landes

FIA reagiert auf die Kritik am Formel-1-Reglement für 2026

Männer essen mehr Fleisch als Frauen

Aktueller Ölpreis

EM 2024: Ein Fußballfest in Deutschland

Stellungen der aserbaidschanischen Armee in Richtung Nachitschewan wieder beschossen

Preis von Azeri light gestiegen

Brüssel: NATO-Staaten einigen sich auf Plan zur langfristigen Unterstützung der Ukraine

G7-Gipfel erzielt Einigung zu Milliarden-Krediten für Ukraine

Vertreter von Maire besuchen Ölhochschule Baku

Tschechischer Botschafter in Aserbaidschan wird über Vorbereitungen für COP29 informiert

Ombudsfrau kommentiert voreingenommene Haltung französischer Regierung gegenüber aserbaidschanischer Medienvertreterin

Fußball: Borussia Dortmund und Trainer Terzic trennen sich

Präsident Ilham Aliyev weiht Schlammvulkan-Tourismuskomplex ein VIDEO

WHO-Prognose: Weltgesundheits-Organisation warnt vor Hungersnot im Sudan

Ölpreise an Börsen nachgegeben

Thiago Motta neuer Juventus-Trainer

Copa-America-Gastgeber USA überrascht gegen Brasilien

Internationaler Tag der Aufklärung über Albinismus am 13. Juni

Brüssel: NATO-Verteidigungsminister beraten über weitere Unterstützung für Ukraine

Fußball-Europameisterschaft: Zehntausende feiern bei Eröffnung von EM-Fanmeile in Berlin

Pakistan will Zusammenarbeit mit Aserbaidschan im Verteidigungs- und Luftfahrtsektor ausbauen

Verteidigungsministerium: Aserbaidschanische Stellungen in Richtung Nachitschewan unter Beschuss genommen VIDEO

Zahl der Vertriebenen weltweit erreicht mit 120 Millionen Höchststand

Lionel Messi spricht über Karriere-Ende

Bonn: UNO-Klimakonferenz geht zu Ende

Rohölpreis: Preis für Azeri Light legt weiter zu

Minister: Aserbaidschans Einkommen im Informations- und Kommunikationssektor um 13 Prozent gestiegen

Ukrainischer Präsident Selenskyj zu Besuch in Saudi-Arabien

Bundeswehr: Pistorius verfolgt Ziel, bis 2031 Zahl von Soldatinnen und Soldaten auf 203.000 zu erhöhen

Presserat: Vorfall mit AZERTAC-Mitarbeiterin auf Frankreichs Befehl ist ein Versuch, Meinungs- und Meinungsfreiheit einzuschränken

Oxfam: Drei Prozent der G7-Militärausgaben könnten Hunger in der Welt beenden

21 weitere Flüchtlingsfamilien aus Schuscha erhalten ihre Hausschlüssel

Gemeinsame Übung „Kaukasischer Adler – 2024“ beendet

Aserbaidschanische Parlamentssprecherin besucht aserbaidschanische Botschaft in Belarus

Ukraine: Stoltenberg wirbt für langfristige Militärhilfe-Zusagen

Barca-Juwel kann EM-Geschichte schreiben

Weltweit 135 Millionen vorzeitige Todesfälle durch Feinstaub

Griechenland leidet unter einer Hitzewelle

Verteidigungsministerium: Russische Friedenstruppen sind vollständig aus aserbaidschanischem Gebiet abgezogen VIDEO

Premierminister Ali Asadov gratuliert seinem russischen Kollegen zum Tag Russlands

AZERTAC verurteilt voreingenommene Haltung der französischen Regierung gegenüber ihrer Journalistin aufs Schärfste

Kuwait: Mindestens 41 Tote bei Hochhaus-Brand

Fernando Santos wird Cheftrainer bei Fußball-Nationalmannschaft Aserbaidschans

Uno: Mehr als zehn Millionen Binnenflüchtlinge im Sudan

Börsen: Ölpreis zugelegt

Im Mai 2024 in Aserbaidschan täglich mehr als 76 Tausend Tonnen Rohöl gefördert

Aserbaidschanische und ukrainische Chefdiplomaten treffen sich in Berlin

Rohölpreis: Preis für Azeri Light steigt weiter

Weitere Gruppe von Bewohnern in die Schuscha gezogen VIDEO

Außenminister Bayramov trifft seinen bulgarischen Kollegen

Präsident Lukaschenko bekräftigt Bereitschaft für mehr Zusammenarbeit mit Aserbaidschan

Aserbaidschanischer Außenminister trifft seine deutsche Amtskollegin

Warum ist der Kürbis so gesund?

Aserbaidschanische Universitäten nehmen an Global Sustainable Development Congress 2024 teil

Aserbaidschan investiert 13 Millionen Dollar in Wirtschaft Georgiens