Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur

KULTUR

Nationales Nizami-Museum für aserbaidschanische Literatur zu Baku appelliert an alle Museen der Welt

Nationales Nizami-Museum für aserbaidschanische Literatur zu Baku appelliert an alle Museen der Welt

Baku, 15. Oktober, AZERTAC

Das Kollektiv des Nationalen Nizami-Museums für aserbaidschanische Literatur zu Baku appellierte an alle Museen der Welt im Zusammenhang mit andauernden Aggressionen Armeniens gegen Aserbaidschan, einem Raketenangriff seiner Streitkräfte auf die zweitgrößte aserbaidschanische Stadt Ganja und neuen Gewaltdrohungen des Aggressorlands, wie AZERTAC berichtet.

Der Appell des Museums wurde in verschiedene Sprachen übersetzt und an mehr als hundert Museen der Welt gerichtet.

Im APPELL des Nationalen Nizami-Museums für Literatur an die Museen der Welt heißt es:

Hochgeehrte Kollegen!

“Obwohl wir in verschiedenen Ländern leben, in verschiedenen Sprachen sprechen, gibt es eine wichtige Eigenschaft, die alle uns vereinigt.

Sie und wir alle erfüllen eine bedeutsame humanistische Mission, wir fördern die Literatur, Kultur und moralische Werte.

Die Kultur ist jene gemeinsame grenzenlose Heimat, die ganze Menschheit verbindet.

Unser Museum trägt den Namen des genialen aserbaidschanischen Dichters Nizami Ganjavi, der im XII Jh. gelebt und geschaffen hatte. Seine Werke wurden im Osten und Westen in viele Sprachen übersetzt. Nizamis Werke und Schaffen übten einen großen Einfluss auf das Weltkultur und das Schaffen von vielen Klassikern aus.

Nizami besang in seinen Werken allgemeinmenschliche Ideen, Frieden, Freundschaft, Gleichheit, Gerechtigkeit unter Menschen und Völkern, obwohl der große Dichter nie seine Heimatstadt Ganja verlassen hatte. Es ist sehr zu bedauern, dass auch Ganja, Heimatort von diesem humanistischen Poeten von Armenien bombardiert und zerstört wurde.

Beim Armeniens Raketenangriff auf ein Wohngebiet und ziviler Einrichtungen in der Stadt Ganja wurden nicht nur unschuldige Menschen getötet, sondern auch ihre Häuser völlig zerstört.

In der Stadt Ganja befindet sich auch das Mausoleum von Nizami Ganjavi von historischer Bedeutung. Beim Raketenangriff auf Ganja wurden auch rare und seltene Exemplare des Kulturerbes von Weltbedeutung schwer beschädigt. Armenien droht Aserbaidschan mit neuen Raketenangriffen.

Unser Museum hat auch Filialen und eine von denen trägt den Namen der Tochter von Karabachs Chan, der hervorragenden Dichterin des XIX Jh. Churschidbanu Natavan, die mit dem großen französischen Schriftsteller Alexsandre Dumas befreundet war. Jene Filiale befand sich in der Stadt Schuscha, die von armenischen Truppen bisher besetzt gehalten wird. Im Jahre 1992 wurde auch diese Stadt, die Wiege unserer Kultur von Armeniern okkupiert. Im Zuge dieser Okkupationspolitik wurde auch dieses Museum zerstört, seine Exponate wurden ausgeplündert. Die Mitarbeiter dieser Filiale leben seit 28 Jahren als Binnenvertriebene. Das ist nur eine von solchen Museen, die bis auf den heutigen Tag unter armenischer Okkupation liegt. Vor der Besatzung gab es in den besetzten aserbaidschanischen Gebieten 22 Museen, 6 Gemäldegalerien, 762 Kulturdenkmäler von besonderer Weltbedeutung, 927 Bibliotheken, in denen 4 Millionen 600 tausend Exemplaren der Bücher und Manuskripten erhalten worden waren. Alle diese Denkmäler wurden zerstört und seltene Exponate wurden ausgeraubt.

Armenien beschießt Ganja, eines von Kulturzentren Aserbaidschans, die weit entfernt von Bergkarabach liegt, mit Artillerie weiter. Zahlreiche zivile Einrichtungen wurden schwer beschädigt, viele Menschen, darunter auch Kinder, Frauen und alte Leute, wurden getötet und verletzt. Bei diesen Raketenangriffen wurden nicht nur die Stadt Ganja, sondern auch das Weltkulturererbe anvisiert.

Wir appellieren an alle fortschrittlichen Menschen der Welt, an Sie, Museenarbeiter, Kulturschaffenden, die sich der Kultur widmen, Ihre Stimme gegen armenische Aggression zu heben.

Die Stadt Ganja sowie das Grabmal von Nizami von Weltbedeutung ist immer noch im Visier der armenischen Raketen.

Ihre Stimme, Ihre objektive Stellung und Ihre Solidarität würden dazu wesentlich beitragen, diese Aggressionen, diesen Terror gegen die unschuldigen und friedliebenden Menschen, die gesamte Menschheit, gegen das Weltkulturerbe zu stoppen.

Nizami Ganjavi schrieb vor acht Jahrhunderten:

Deine schlechte und gute Taten, glaube mir,

Werden von altem Zeitalter nicht vergessen.

Verehrte Kollegen!

Die Mitarbeiter des Museums, das den Namen von genialem und herausragenden Dichter Nizami Ganjavi trägt und sein großes Erbe fördert, wenden sich in einer sehr angespannten Situation in der Region an Sie, an unsere ausländischen Kollegen und rufen zu einer Solidarität mit der Stadt Ganja, dem Heimatort von Nizami Ganjavi, die unter Missachtung des humanitären Waffenstillstands von den armenischen Streitkräften am 11. Oktober gegen 02.00 Uhr in der Nacht mit Raketen angegriffen wurde. Beim Raketenangriff wurden 10 Menschen, darunter 5 Frauen, getötet, 35 weitere Menschen, darunter 17 Frauen und 6 Kinder, verletzt, 3 Gebäude wurden vollständig zerstört. Mehr als 10 weitere Wohnhäuser und mehr als 100 verschiedene Einrichtungen wurden schwer beschädigt.

Wie Nizami gesagt hat, werden die Geschichte und das Zeitalter weder Ihre Herzensgüte, friedliebende Anstrengungen, noch Armeniens Kriegsverbrechen gegen die Menschheit vergessen. Das Aggressorland Armenien macht sich den Terrorismus zu einer Aufgabe einer Staatspolitik.“

Nachricht in sozialen Medien teilen

Folgen Sie uns auf Social

Aserbaidschan und USA diskutieren über Erhöhung von Gaslieferungen nach Europa

Aserbaidschanische Para-Taekwondo-Kämpfer holen im Iran drei Medaillen

Berlinale: Martin Scorsese hat Goldenen Ehrenbären erhalten

Bald kehren 300 weitere Flüchtlingsfamilien aus der Stadt Füsuli in ihr Heimatland zurück

In Baku internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz zur Förderung sauberer Sportarten eröffnet

Istanbul richtet 27. Eurasischen Wirtschaftsgipfel aus

Aserbaidschan repatriiert 7 Bürger aus Syrien

USA kündigen umfangreiches Sanktionspaket an

Grenzüberschreitender E-Commerce von Tianjin übersteigt fünf Milliarden US-Dollar

Mbappé erhält offenbar 150 Millionen Euro als Prämie für Unterschrift

Pentagon: US-Drohne vor der Küste Jemens abgeschossen

EU verhängt neue Sanktionen gegen Russland

Nigeria: Löwe tötet Zoowärter

Ölpreise an Börsen volatil

Champions League: Inter legt 1:0 gegen Atletico vor

21. Februar: Welttag der Muttersprache

Aktueller Preis von Azeri light

Tomaten Helfen bei der Krebsprävention und senken Risiko für Schlaganfälle

Ukraine: Neues Hilfspaket für Kiew aus Schweden

Internationale Aktion: Hackernetzwerk LockBit zerschlagen

Hochrangiger Runder Tisch im IEA-Hauptquartier legt Tagesordnung für COP28 und COP29 fest

Politische Konsultationen zwischen Außenministerien von Aserbaidschan und Kroatien

Aserbaidschanischer Gewichtheber gewinnt drei europäische Goldmedaillen

NATO: Ungarn will offenbar am Montag über Aufnahme Schwedens entscheiden

Chinas Amphibienflugzeug AG600M absolviert Flugtests bei kaltem Wetter

Putin schenkt Kim Jong Un ein Auto

Aserbaidschan schickt weitere humanitärer Hilfe in die Ukraine

Preis von Azeri light legt weiter zu

ANAMA: Vorige Woche mehr als 800 ha Land von Minen und Blindgängern geräumt

Aserbaidschanische Taekwondo-Kämpfer holen in Teheran zwei Medaillen

Wahlen in El Salvador: Regierungspartei gewinnt fast alle Parlamentssitze

Kanadische Fluglinie muss einem Kunden eine Teilerstattung gewähren

Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent nachgegeben

Frühlingsfest in China: Fluggastaufkommen erreicht fast 18 Millionen

Präsident Ilham Aliyev: Wir haben konkrete Pläne für gemeinsame Produktion mit der Türkei im Bereich der Verteidigungsindustrie

First Ladies von Aserbaidschan und der Türkei treffen sich in Ankara VIDEO

Deutscher Schwimm-Verband will WM erstmals seit 1978 wieder nach Deutschland holen

Wikileaks-Gründer: High Court in London entscheidet über den Fall Assange

Australien will Milliarden in die Marine investieren

Präsident von Aserbaidschan: Türkei besitzt heute großen Einfluss auf globaler Ebene

Präsident Ilham Aliyev: Es gibt keinen Platz für separatistische Kräfte auf dem Territorium Aserbaidschans und wird es auch nie geben

Türkischer Präsident: Unterzeichnung eines dauerhaften Friedens zwischen Aserbaidschan und Armenien wird eine Hoffnungsquelle für Ruhe und Stabilität in unserer Region sein

Präsident Ilham Aliyev beendet seinen Staatsbesuch in der Türkei VIDEO

Aserbaidschanische Para-Taekwondo-Kämpfer kämpfen im Iran um Medaillen

Aserbaidschanische MMA-Kämpfer erringen Sieg im Octagon 55

EM in Bukarest: Aserbaidschanische Freistilringer holen vier weitere Bronzemedaillen

Aserbaidschan und USA erörtern Aussichten für Zusammenarbeit im Energiesektor

Iranische Parlamentsdelegation besucht Aserbaidschan

Aserbaidschanisch-türkische Dokumente unterzeichnet VIDEO

Baku ist Gastgeber der 14. Plenarsitzung der Asiatischen Parlamentarischen Versammlung

Präsident Ilham Aliyev und Präsident Recep Tayyip Erdogan treffen sich in erweitertem Format VIDEO

EU-Kommission leitet Verfahren gegen Tiktok ein

Schweiz: Die Basler Fasnacht hat begonnen

Offizieller Empfang von Präsident Ilham Aliyev in Ankara VIDEO

Papua-Neuguinea: Mehr als 60 Tote bei Gewalt zwischen verfeindeten Stämmen

Tote und Vermisste bei Schneelawine in Afghanistan

Tausende Mexikaner protestieren gegen Wahlreform

Präsident Ilham Aliyev besucht Denkmal von Heydar Aliyev in Ankara VIDEO

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev besucht Anitkabir VIDEO

Dänemark will gesamte Artilleriemunition an Ukraine spenden

Chinesische Entwicklungsbank vergibt mittel- und langfristige Darlehen in Höhe von über 5 Milliarden US-Dollar für Logistiksektor

Ölpreise aktuell

Judo: Gold für Murad Fatiyev beim Grand Slam in Baku

Türkischer Vizepräsident gratuliert Aserbaidschans Premierminister Ali Asadov

Drei Erdbeben an einem Tag im Kaspischen Meer

Präsident Ilham Aliyev ist zu Staatsbesuch in der Türkei eingetroffen VIDEO

Präsident Ilham Aliyev OSZE-Generalsekretärin Helga Maria Schmid treffen in München zusammen VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft in München leitenden Direktor der Weltbank VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft sich mit dem Vorsitzenden der Münchner Sicherheitskonferenz VIDEO

München: Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev trifft Bundestagsabgeordneten Armin Laschet VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft leitende Vizepräsidentin der Rockefeller-Stiftung in München VIDEO

München: Aserbaidschans trifft Minister für Industrie und Spitzentechnologie der Vereinigten Arabischen Emirate AKTUALISIERT VIDEO

München: Präsident Ilham Aliyev trifft Vizepräsident der Europäischen Kommission für interinstitutionelle Beziehungen und Zukunftsforschung AKTUALISIERT VIDEO

Präsident von Aserbaidschan trifft in München Bangladeschs Premierministerin Sheikh Hasina AKTUALISIERT VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft US-Außenminister Antony Blinken in München AKTUALISIERT VIDEO

Usbekischer Premierminister gratuliert dem aserbaidschanischen Premierminister Ali Asadov

Aufforstung bedroht afrikanische Savannen

Präsident Aliyev und Präsident Selenskyj treffen sich in München AKTUALISIERT VIDEO

Polyethylen-Export in Aserbaidschan gesunken

Präsident Ilham Aliyev und Premierminister Nikol Paschinjan treffen sich in München

Präsident Ilham Aliyev, Bundeskanzler Olaf Scholz und Premierminister Nikol Paschinjan treffen sich in München  AKTUALISIERT VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft mit Oberhaupt der Region Kurdistan-Irak AKTUALISIERT VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft US-Klimabeauftragten AKTUALISIERT

Preis von Azeri light legt zu

Präsident Ilham Aliyev trifft mit Vorsitzenden von Indra AKTUALISIERT VIDEO

Nasa sucht Interessenten für Mars-Simulationsgelände

Charité-Studie: Neurologische Symptome bei Corona womöglich Folge von Immunreaktion

Senegal: Präsidentschaftswahl soll so bald wie möglich stattfinden

New York: Gericht verhängt dreistellige Millionen-Strafe gegen Trump – Berufung angekündigt

Ost-Ukraine: Ukrainische Armee zieht sich aus Awdijiwka zurück

Ölpreise an Börsen gestiegen

Japan startet erfolgreich neue Trägerrakete H3-Rakete

Präsident Ilham Aliyev trifft türkischen Außenminister in München VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft in München mit Geschäftsführer Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft AKTUALISIERT VIDEO

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev trifft in München mit seinem israelischen Kollegen Isaac Herzog AKTUALISIERT VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft Sonderkoordinator des US-Präsidenten  AKTUALISIERT VIDEO

München: Präsident Ilham Aliyev trifft Präsidentin der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung  AKTUALISIERT VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft amtierenden OSZE-Vorsitzenden AKTUALISIERT VIDEO

Präsident Ilham Aliyev trifft Ko-Direktor von Leonardo in München AKTUALISIERT VIDEO

Deutschland stellt Ukraine weitere Panzerhaubitzen und Luftabwehr zur Verfügung