WIRTSCHAFT


Aserbaidschan: In erstem Halbjahr 2022 5,4 Milliarden Kubikmeter Erdgas nach Europa exportiert

Baku, 12. Juli, AZERTAC

In den sechs Monaten des laufenden Jahres wurden in Aserbaidschan 23,4 Milliarden Kubikmeter Erdgas gefördert. 6,9 Milliarden Kubikmeter davon wurden aus den Vorkommen Aseri-Tschirag-Gunaschli (ATG) im aserbaidschanischen Sektor des Kaspischen Meeres gefördert. 12,6 Milliarden Kubikmeter wurden aus dem größten Gasfeld Schah Denis und 3,9 Milliarden Kubikmeter entfielen auf den Konzern SOCAR. Das sind 15,1 Prozent oder 3,1 Milliarden Kubikmeter mehr als im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Aserbaidschan exportierte in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres 2022 rund 11,2 Milliarden Kubikmeter Erdgas.

Das sind 25,3 Prozent mehr als im entsprechenden Zeitraum 2021.

Wie AZERTAC unter Bezugnahme auf das Energieministerium berichtete, führte Aserbaidschan von Januar bis Juli 2022 ca. 4,3 Milliarden Kubikmeter Erdgas in die Türkei aus. Darüber hinaus wurden in diesem Zeitraum etwa 5,4 Milliarden Kubikmeter Erdgas nach Europa und 1,5 Milliarden Kubikmeter nach Georgien transportiert.

In diesem Zeitraum wurden 55 Millionen Kubikmeter Erdgas über die Hauptexportpipeline Baku-Tiflis-Ceyhan geliefert. Etwa 2,9 Milliarden Kubikmeter Erdgas wurden in der ersten Hälfte 2022 über die Pipeline TANAP in die Türkei transportiert.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind