REGIONEN


Bewertung der nach Armeniens Raketenangriffen in Mingachevir entstandenen Schäden steht kurz vor dem Abschluss VIDEO

Baku, 15. November, AZERTAC

Dutzende von Häusern, Wohnungen, Egentümern, zivilen Objekten und Infrastrukturen in einer Reihe von aserbaidschanischen Städten, Regionen und Dörfern sind seit dem 27. September durch intensiven Artillerie-und Raketenbeschuss der armenischen Streitkräfte zum Teil bzw.schwer beschädigt worden.

Nach dem Erlass des aserbaidschanischen Präsidenten vom 6. November 2020 wurde eine Kommission gebildet, um infolge der Aggression der armenischen Streitkräfte seit dem 27. September 2020 aserbaidschanischen Zivilisten, Unternehmern, dem Staatseigentum sowie den Infrastruktureinrichtungen zugefügten Schaden in den von Raketen und schwerer Artilleriegeschossen getroffenen Städten, Siedlungen und Regionen zu bewerten.

Die Bewertungsarbeiten in der Stadt Mingachevir stehen kurz vor dem Abschluss

Der Berater des Finanzministers, Leiter der Arbeitsgruppe für Mingachevir Rafig Huseynov, sagte beim Gespräch mit einem Regionalkorrespondenten von AZERTAC, dass in Mingachevir bisher 34 Akte bearbeitet wurden.

Die Ergebnisse von Ermittlungen der Schadenshöhe sowie Vorschläge über erforderliche Geldmittel für die Behebung von zugefügten Schäden werden bald der Kommission vorgelegt, sagte er.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind