REGIONEN


Botschafter: Japanische Regierung realisiert bisher 248 kleine Infrastrukturprojekte in Aserbaidschan

Scheki, 7. November, AZERTAC 

Nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit und der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern führt die japanische Regierung landesweit kleine Infrastrukturprojekte in Aserbaidschan durch. Bisher wurden insgesamt 248 Projekte im Gesamtwert von 20 Millionen US-Dollar durchgeführt.

Die Botschaft von Japan misst der Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung von Scheki große Bedeutung bei. Dank dieser engen Kooperation wurden allein in der Stadt Scheki bis jetzt 19 Projekte umgesetzt.

Das sagte der Botschafter von Japan in Aserbaidschan, Teruyuki Katori, in einem Interview mit AZERTAC.

Der Botschafter betonte, dass diese Projekte ein Zeichen für enge Freundschaftsbeziehungen zwischen Japan und der Republik Aserbaidschan sind. Japanische Regierung wird diese Projekte in Aserbaidschan auch weiterhin verwirklichen, so Botschafter Teruyuki Katori.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind