WISSENSCHAFT UND BILDUNG


Man richtet besonderes Augenmerk auf Bildung in russisch-aserbaidschanischen Beziehungen VIDEO

Baku, 12. Oktober, AZERTAC

Am von Russland präsentierten Stand sind 16 Universitäten aus verschiedenen Regionen des Landes vertreten. Man richtet besonderes Augenmerk auf die Bildung in den Beziehungen zwischen Russland und Aserbaidschan. Die Bildung ist ein wichtiger Bestandteil der humanitären Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Das sagte der russische Botschafter in Aserbaidschan, Mikhail Bocharnikov, beim Gespräch mit Journalisten in der 12. Aserbaidschanischen Internationalen Bildungsmesse im Baku Expo Center, berichtet AZERTAC.

Der Botschafter sagte: "Russland bietet an seinem Stand sowohl technische, als auch humanitäre Universitäten an. Natürlich sind beide Richtungen wichtig, aber ich möchte technische Universitäten besonders erwähnen, weil sie die Grundlage der wirtschaftlichen Beziehungen bilden. Vertreter jener Universitäten haben hier betont, dass aserbaidschanische Studenten zur Zeit an diesen Universitäten studieren. Sie sind diejenigen, die sowohl Direkt-, als auch Fernunterrichte besuchen. "

Der Botschafter sprach zugleich die Tätigkeit der Vereinigung der aserbaidschanisch-russischen Hochschulen, die im Jahr 2015 gegründet wurde, an und erinnerte an die im Rahmen dieser Organisation durchgeführten Veranstaltungen sowie das letzte Treffen in Ufa, bei dem die Fragen der Zusammenarbeit zwischen den Universitäten diskutiert worden waren.

Mikhail Bocharnikov erinnerte zugleich an das Treffen der russischen und aserbaidschanischen Staatspräsidenten in Sotschi und machte darauf aufmerksam, dass die Präsidenten der beiden Länder im laufenden Jahr viermal zusammengetroffen waren. Diese Treffen und unterzeichneten Dokumente tragen zur weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit bei. Derzeit sind in Aserbaidschan die Niederlassungen von zwei russischen Universitäten tätig - Moskauer Staatliche Lomonossow-Universität und Erste Moskauer Staatliche Medizinische Universität. Darüber hinaus werden bald Zweigstellen von noch drei weiteren russischen Universitäten in Aserbaidschan eröffnet werden. Dies sind Moskauer Staatliches Institut für Internationale Beziehungen, Hochschule für Wirtschaft und Moskauer Universität für Geisteswissenschaften."

Der Diplomat sagte, dass Russland dem 6. Internationalen Humanitären Forum in Baku große Bedeutung beimesse.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind