WIRTSCHAFT


Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent kostet fast 29 US-Dollar

Baku, 5. Mai, AZERTAC

Die Ölpreise haben am Dienstag zugelegt. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent lag zuletzt bei 28,54 US-Dollar. Das waren 1,34 Dollar mehr als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI legte um 1,49 Dollar auf 21,88 Dollar zu.

Händler verwiesen auf Berichte, laut denen die Rohölschwämme an den Märkten abebben könnte. Offenbar mache sich die verringerte Ölförderung bemerkbar. So sind laut einem Bericht des Datenunternehmens Genscape die Lagerbestände am Umschlagplatz für WTI in Cushing zuletzt so wenig gestiegen wie seit Mitte März nicht mehr.

Zudem scheine der jüngste Einbruch der Nachfrage nach Rohöl seinen Boden gefunden zu haben, sagten Händler. Allerdings werde es wohl eine sehr lange Zeit brauchen bis der Ölmarkt angesichts des immer noch sehr hohen Angebots und der schwachen Nachfrage sein Gleichgewicht gefunden habe.

Der Handelsstreit zwischen den beiden Wirtschaftsriesen könnte deshalb wieder hochkochen. Ein erneuter Handelskonflikt würde die Weltwirtschaft belasten und die Nachfrage nach Rohöl zusätzlich dämpfen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind