KULTUR


«GoMap» - Das touristische spezielle geographische Informations- und Navigationssystem

Baku, den 19. April (AZERTAG). Ministerium für Kultur und Tourismus präsentierte touristischen online Navigator «GoMap».

Vor der Präsentation hat man den Teilnehmern ein Video über die Nutzung der elektronischen Landkarte gezeigt. Insbesondere wurde darauf hingewiesen, dass das Nationale E-Tourismus-Navigationssystem Informationen über 70 Städte, 4.530 Besiedlungen, 3.300 kulturell-historische Denkmäler, 670 Gebäude und Bauten, 43.000 Kilometer Strassen (einschliesslich Verkehrsregeln und Verkehrszeichen), 23.770 Kilometer Grünflächen und Wälder, sowie weitere Auskünfte in aserbaidschanischer, russischer und englischer Sprache umfasst. Hier ist auch weitere nützliche Information (über Wetter, Wechselkurse, Visaregime, Flugpläne und Seeverkehr und andere) angezeigt. Alle Auskünfte sind als Diagramme oder in 3D präsentiert.

Minister für Kultur und Tourismus Abulfaz Garajev erzählte über die Arbeit zur Entwicklung des elektronischen Navigators, die noch 2008 begonnen und jetzt im Rahmen des in Aserbaidschan 2011 erklärten „Tourismusjahres“ abgeschlossen wurde.

A. Garajew erzählte über das Entwicklungstempo im Land.

Erstellung eines einheitlichen Such-Navigationssystems spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung des touristischen Potenzials und der Anziehung der Touristen. E-Card beinhaltet auch das System des GPS – Navigation, die durch Autofahrer, Fussgänger in verschiedenen Regionen Aserbaidschans benutzt werden kann.

Nähere Auskünfte über die Möglichkeiten und Besonderheiten der E-Card bekommen Sie auf der Webseite www. gomap.az

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind