WELT


Haiti: Zahl der Toten nach Erdbeben steigt auf 1300

Baku, 16. August, AZERTAC

Nach dem schweren Erdbeben in Haiti ist die Zahl der Todesopfer auf fast 1300 gestiegen. Inzwischen seien 1297 Leichen geborgen worden, teilte der Zivilschutz mit. Die Zahl der Menschen, die bei dem Beben am Samstag verletzt wurden, stieg demnach von mindestens 2800 auf mehr als 5700 an.

Die Erschütterungen der Stärke 7,2 richteten schwere Schäden in dem Land an. Unzählige Gebäude stürzten ein, darunter ein mehrstöckiges Hotel in der Stadt Les Cayes. Unterdessen rückt der Tropensturm “Grace“ auf den bitterarmen Karibikstaat zu. Er soll am Montagabend mit heftigen Regenfällen auf Land treffen und dürfte die Rettungs- und Sucharbeiten zusätzlich erschweren. Der Direktor der Katastrophenschutzbehörde, Jerry Chandler, sagte, einige Orte seien komplett dem Erdboden gleichgemacht worden, Krankenhäuser könnten die vielen Verletzten gar nicht mehr aufnehmen, vor allem in der Küstenstadt Les Cayes, in der rund 126.000 Menschen leben. “Das Wichtigste ist jetzt, so viele Überlebende wie möglich aus den Trümmern zu ziehen.“ Chandler sagte, die Not sei gewaltig. Das Internationale Rote Kreuz sei bereits im Einsatz, um für die Verletzten zu sorgen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind