WELT


Türkei: 2500 Jahre alte Objekte aus Knochen gefunden

Baku, 16. September, AZERTAC

Bei archäologischen Ausgrabungen in der antiken Stadt Aigai in Manisa, deren Geschichte Tausende von Jahren zurückreicht, wurde eine große Anzahl von Ziegenknochen und daraus hergestellten Gegenständen gefunden, wie AZERTAC unter Berufung auf die türkischen Medien mitteilt. Die Beziehung zwischen den Ziegenarten in der Antike und den aktuellen Ziegenrassen wird nun dank vergleichbarer DNA-Analysen aufgedeckt.

Die Ziegenknochen wurden in einer Zisternengrube gefunden, die normalerweise als Müllkippe bei den Ausgrabungen in Aigai diente. Die Knochen wurden von Fachwissenschaftlern der Technischen Universität des Nahen Ostens (ODTÜ) und der Universität Istanbul untersucht.

Yusuf Sezgin, der Leiter der Ausgrabung, bemerkte, dass das Wort “Aigai“ im Altgriechischen Ziege bedeutet und dass die Stadt in der Vergangenheit ein Stadtstaat war, der für seine Ziegen berühmt war. Sezgin erinnerte daran, dass sie zuvor bei den Ausgrabungen, die sie in den letzten 16 Jahren durchgeführt hatten, ebenfalls viele Tierknochen gefunden hatten, betonte jedoch, dass es das erste Mal sei, dass Ziegenknochen gefunden wurden.

Historischen Quellen zufolge war die Stadt im Besitz des Lydischen Reiches und später des Achämenidenreiches.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind