SPORT


Aserbaidschanische Frauen-Volleyballmannschaft reist nach Brasilien

Baku, 24. Juli, AZERTAC

Die aserbaidschanische Frauen-Volleyballmannschaft, die am Qualifikationsturnier für die Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio teilnehmen wird, ist nach Brasilien gereist.

Wie der aserbaidschanische Volleyballverband gegenüber AZERTAC mitteilte, wird sich die Nationalmannschaft in einem Trainingslager in San Paulo aufhalten. Sie wird bei den Freundschaftsspielen mit einem der örtlichen brasilianischen Klubs antreten und dann nach Uberlândia reisen, wo das Qualifikationsturnier am 30. Juli ausgetragen wird.

Die Mannschaft des Trainers Giovanni Caprara in der Gruppe D trifft beim ersten Spiel auf die Dominikanische Republik. Dieses Match wird am 1. August gespielt. Unsere Volleyballerinnen treffen am nächsten Tag auf Brasilien. Beim letzten Spiel der Gruppe wird die aserbaidschanische Mannschaft auf Kamerun treffen. Dieses Treffen findet am 3. August statt.

Insgesamt 24 Nationalmannschaften kämpfen um die Lizenz für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio.

Nach dem Vorbereitungsplan waren unsere Volleyballspielerinnen vom 11. bis 15. Juli in Bulgarien, vom 15. bis 19. des laufenden Monats in Russland und vom 19. bis 24. Juli in der Türkei im Trainingslager in Bulgarien. Während des Trainings hielt die Mannschaft auch die Freundschaftsspiele mit den Nationalmannschaften von Bulgarien, Russland und der Türkei ab.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind