WELT


Mindestens 25 Verletzte bei Erdbeben in Lorestan

Teheran, 6. Mai, AZERTAC

Bei einem Erdbeben im Westen des Iran wurden am Mittwoch dutzende Menschen verletzt, wie AZERTAC unter Berufung auf den iranischen staatlichen Fernsehsender mitteilte.

Nach Angaben der iranischen Seismologiebehörde lag das Epizentrun in der Provinz Lorestan nordwestlich der Stadt Chorramabad. Demnach erreichte das Beben Magnitude 5.1, die Herdtiefe lag bei 7 Kilometern. In vielen umliegenden Städten war das Beben deutlich zu spüren. Teilweise schwere Schäden traten in den Dörfern nahe des Epizentrums auf. Wie lokale Medien berichten, wurden mehrere ländliche Gebäude durch die Erschütterungen schwer beschädigt und sind teilweise eingestürzt. In zahlreichen weiteren Häusern bildeten sich Risse. Auch einige historische Bauwerke sind betroffen.

Der Iranische Rote Halbmond führt zur Zeit Untersuchungen zur Bewertung der Schäden durch. Mindestens 25 Menschen wurden bei dem Erdbeben leicht verletzt, viele von ihnen bei der panischen Flucht aus ihren Häusern.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind