Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur

POLITIK

AZERTAC feiert ihr 104-jähriges Bestehen

AZERTAC feiert ihr 104-jähriges Bestehen

Baku, 1. März, AZERTAC

Heute ist der Jahrestag der Gründung der ersten nationalen Nachrichtenagentur Aserbaidschans – AZERTAC. Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur jährt sich zum 104. Male. Ab 1920 schrieb AZERTAC die Chronik unserer Republik und beleuchtete den Weg, den wir eingeschlagen haben. Heute tritt sie als wichtigste Nachrichtenquelle des siegreichen Landes in eine neue Entwicklungsphase ein und verbessert ihre Arbeit.

Der Grundstein der Agentur wurde am 1. März 1920 von der Volksrepublik Aserbaidschan gelegt. AZERTAC gilt als erste amtliche Nachrichtenagentur im Lande in den verflossenen Jahren einen schwierigen, aber einen ehrenvollen Weg eingeschlagen.

Am 2. Februar 1920 wurden der Stellenplan und die Satzung der Agentur in einer Sitzung der Nationalregierung erörtert und dem Parlament vorgelegt.

Die Abgeordneten Aga Eminov und Aga Aschurov legten in einer Sitzung des Parlaments am 23. Februar 1920 ihre Argumente für die Notwendigkeit der Gründung von der AZERTAC wieder einmal dar.

Endlich nahm die erste amtliche Nachrichtenagentur, deren Grundstein von der Regierung der Volksrepublik Aserbaidschan gelegt worden war, am 1. März 1920 ihre Tätigkeit auf. Am 2. März wurden in der Zeitung “Azərbaycan” (Aserbaidschan) die ersten Nachrichten von der AZERTAC veröffentlicht. Wegen des Zusammenbruchs der Volksrepublik Aserbaidschan konnte AZERTAC als unabhängige Agentur insgesamt 58 Tage fungieren.

Im August 1921 wurde AZERTAC in AzerTA umbenannt. Nach der Gründung der UdSSR im Jahre 1922 war AZERTAC als Zweig der Telegraphenagentur der Sowjetunion (TASS) betrieben. In den ersten Monaten der Sowjetmacht wirkte AZERTAC als eine formelle selbständige Agentur. Die Nachrichtenübertragung war stark eingeschränkt. Dennoch erfüllte AZERTAC ihre Mission bis zum Ende, wenn auch sie mit Schwierigkeiten konfrontiert war.

Im März 1923 wurde die Transkaukasische Föderation gegründet und die Nachrichtenagenturen von drei südkaukasischen Republiken schlossen sich unter dem Namen ZagTA zusammen. Im Jahr 1932 wurde in der Agentur die erste Teletype “Kleinschmidt" installiert. Im Jahr 1936 nahm AzerTA ihre Funktion als eine unabhängige Medieneinrichtung wieder auf. Als Aserbaidschan 70 Jahre im Bestande der ehemaligen UdSSR war, wurde der Name der Agentur sieben Mal geändert.

Die Tätigkeit von AZERTAC kann aus historischer Sicht in mehrere Phasen unterteilt werden. Ein wichtiger Wendepunkt im Leben der Agentur begann 1969, nachdem Heydar Aliyev die Führung der Republik übernommen hatte. Die Agentur wurde mit modernen Geräten und Techniken ausgestattet, es wurden erhebliche Fortschritte bei der Qualität und Effizienz der Nachrichtenübertragung erzielt. Es genügt zu sagen, dass AZERTAC zu dieser Zeit zu den ersten Informationsagenturen der Sowjetrepubliken gehörte, die mit Computern ausgestattet waren.

Die ersten Jahre nach der Wiederherstellung der staatlichen Unabhängigkeit waren eine weitere Bewährungsprobe für die nationale Nachrichtenagentur. AZERTAC, die verdientermaßen aus dieser schwierigen Prüfung hervorgegangen ist, begann bald, die Rolle eines Informationsfensters Aserbaidschans zur Welt zu spielen.

Das Kollektiv von AZERTAC, geleitet von den Empfehlungen von großem Leader Heydar Aliyev, setzt die edlen patriotischen Traditionen unseres nationalen Journalismus mit Würde fort und strebt danach, einen würdigen Platz im Weltinformationsraum einzunehmen. In den letzten Jahren wurden Kooperationsvereinbarungen mit rund 50 ausländischen Nachrichtenagenturen wurden unterzeichnet, und es findet ein Informationsaustausch mit Agenturen statt, die auf fünf Kontinenten tätig sind. Darüber hinaus kooperiert AZERTAC mit Associated Press, Reuters, Press Association, DPA, Xinhua und einer Reihe anderer renommierter Nachrichtensender in internationalen und regionalen Medienorganisationen. Die Agentur ist eines der aktiven Mitglieder des Weltkongresses der Nachrichtenagenturen, der Europäischen Allianz der Nachrichtenagenturen (EANA) und der der Organisation Asien-Pazifik-Nachrichtenagenturen (OANA). In den Jahren 2016-2019 führte AZERTAC den Vorsitz im Kongress und der OANA. Letztes Jahr wurde AZERTAC auf der Gründungshauptversammlung Allianz türkischer Nachrichtenagenturen (ATNA) in Istanbul zum Generalsekretär der ATNA gewählt.

Allein im Jahr 2023 produzierte AZERTAC mehr als 190.000 Informationen. Die Nachrichten von AZERTAC werden über die Website azertag.az, Informationsblätter auf ihren offiziellen Accounts in den sozialen Netzwerken verbreitet. Die Agentur verfügt über insgesamt 30 soziale Netzwerkseiten in verschiedenen Sprachen und mit unterschiedlichen Profilen. Jedes Jahr werden Tausende von Nachrichten, Videos und Fotos über die Errungenschaften Aserbaidschans in sozialpolitischen, sozioökonomischen, wissenschaftlich-kulturellen und anderen Bereichen auf den Websites internationaler und regionaler Medienorganisationen, denen AZERTAC angehört, sowie in den nationalen Nachrichtenagenturen veröffentlicht, mit denen sie Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet hat.

Die letzten 20 Jahre der Führung von Präsident Ilham Aliyev in Aserbaidschan waren eine bemerkenswerte Ära für AZERTAC und zeichneten sich dadurch aus, dass die Qualität der Nachrichtenverbreitung ein neues Niveau erreichte. Die mit modernsten Technologien ausgestattete Agentur ist seit mehr als zwei Jahren in einem neuen Gebäude mit allen Arbeitsbedingungen tätig. Dies ermöglicht es, die Qualität und Effizienz der Informationen ständig zu verbessern. AZERTAC verbreitet derzeit Nachrichten in acht Sprachen – Aserbaidschanisch, Englisch, Russisch, Deutsch, Französisch, Arabisch, Chinesisch und Spanisch – sowie Videonachrichten zum ersten Mal in der Region in fünf Sprachen. Die Agentur vermittelt die Wahrheiten über Aserbaidschan in fast alle Teile unseres Planeten und gilt weltweit als zuverlässige, ehrliche und unvoreingenommene Nachrichtenquelle.

Aserbaidschan erlebt derzeit die stärkste Periode seiner Geschichte. Mit dem glorreichen Sieg im Vaterländischen Krieg sowie der vollständigen Wiederherstellung der staatlichen Souveränität des Landes durch erfolgreich durchgeführte lokale Anti-Terror-Maßnahmen und dem souveränen Sieg von Präsident Ilham Aliyev bei den Wahlen am 7. Februar trat Aserbaidschan in eine neue Phase ein. Damit wurden den Medien des Landes neue Horizonte eröffnet. Es werden grundlegende Reformen durchgeführt, um die Presse zu modernisieren und auf das Niveau weltweiter Standards zu heben. AZERTAC unternimmt außerdem konsequente Schritte, um mit den Herausforderungen der Zeit und moderne Anforderungen Schritt zu halten. Die kürzlich in der Agentur durchgeführten Strukturreformen, die Ergänzung des Personals durch professionelles Personal, die Verbesserung des Korrespondentennetzes im Ausland und das kreative Management zeitigen ihre positiven Ergebnisse. Dies dient der ständigen Aktualisierung der Nachrichtenarchitektur und der Informationsverbreitung.

Im vergangenen Jahr wurden das Logo und die Website der Agentur aktualisiert und weitere wichtige Schritte zur Verbesserung der Arbeitsqualität unternommen. Alle diese Arbeiten manifestierten sich in der Tätigkeit von AZERTAC.

AZERTAC, dessen Grundstein vor 104 Jahren gelegt wurde, setzt heute ihre Tätigkeit erfolgreich fort. AZERTAC erstellt eine detaillierte und realistische Chronik der modernen Geschichte Aserbaidschans, das sich zu einem sich dynamisch entwickelnden, siegreichen Land und einem einflussreichen Land in der Welt entwickelt hat.

Nachricht in sozialen Medien teilen

Folgen Sie uns auf Social

Archäologen entdecken Fresken mit Bildern zum Trojanischen Krieg

FIFA-Präsident Infantino will Rassismus verbannen

Überschwemmungen in Russland: Einwohner von Orenburg sollen Stadt sofort verlassen

Ganja 2025 zur Sporthauptstadt der GUS erklärt

Aserbaidschanische Armee-Stellungen unter Beschuss genommen

Formel 1 veröffentlicht Rennkalender für 2025

Internationaler Welttag der Kosmonauten und der bemannten Raumfahrt am 12. April

Aserbaidschanische und belarussische Außenminister diskutieren bilaterale Beziehungen

US-Präsident Biden sagt Japan und Philippinen Hilfe zu

Inflationsrate in Deutschland sinkt auf 2,2 Prozent

Ozonloch in der Atmosphäre und Ozonstress am Boden

Aserbaidschan und Moldawien erörtern Steigerung des Handelsumsatzes

Ex-Footballstar O.J. Simpson ist tot

Warum wird das Klima immer wärmer?

Slowakei kündigt eine engere Zusammenarbeit an

Türkischer Verteidigungsminister: Wir unterstützen Position brüderlicher, befreundeter und verbündeter Länder, insbesondere Nordzyperns und Aserbaidschans

Ukraine: Kiew schließt mit Lettland Sicherheitsabkommen

US-Regierung erschwert Kauf von Schusswaffen

Aserbaidschanische Rhythmische Turnerinnen nehmen an internationalem Turnier teil

Mali: Politische Parteien müssen Aktivitäten aussetzen

Preis von Azeri light gesunken

Russland/Kasachstan: Hochwasser steigt weiter

Aserbaidschanischer Außenminister reist zu einem Arbeitsbesuch nach Belarus

Eurovision Song Contest: EBU verurteilt "Kampagnen" gegen ESC-Künstler

Dekarbonisierung der Industrie: EU-Kommission genehmigt 2,2 Milliarden Euro für klimafreundlichere Wirtschaft

USA: Präsident Biden trifft japanischen Ministerpräsidenten Kishida

Hochwasser in Russland: Lage am Ural spitzt sich weiter zu

Aserbaidschanischer Soldat durch Schuss armenischer Einheiten verletzt

Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva teilt Instagram-Beitrag zum Eid al-Fitr

Deutschland, Frankreich und Italien wollen schlagkräftigere europäische Industriepolitik

UNO-Sicherheitsrat: Antrag auf Vollmitgliedschaft für Palästinenser wird geprüft

Irlands Regierungschef Varadkar hat seinen Rücktritt eingereicht

Präsident Ilham Aliyev veröffentlicht Foto zum Ramadan

Mitteilung des Pressedienstes des Präsidenten

Gabala: In Siedlung Bum neues Schulgebäude eingeweiht VIDEO

Präsident Ilham Aliyev weiht Autobahn Boyuk Pirali-Kichik Pirali-Khirkhatala-Jighatelli-Hamzali ein VIDEO

Im Rayon Gabala Zentralkrankenhaus eingeweiht VIDEO

In Gabala Umspannwerk „Hajialili“ und regionales Schulungszentrum eingeweiht VIDEO

Präsident Ilham Aliyev besucht Komplex von Bewässerungsanlagen zur Wasserversorgung von Grundstücken der Agro Dairy“ GmbH in Hajigabul

Id al-Fitr - Was bedeutet das Fest des Fastenbrechens?

Präsident Ilham Aliyev besucht Denkmal des Nationalleaders Heydar Aliyev in Gabala VIDEO

Präsident Recep Tayyip Erdogan telefoniert mit Präsident Ilham Aliyev

Aktueller Preis von Azeri light

Ganja: Präsident Ilham Aliyev legt Grundstein für neues Stadion VIDEO

Präsident Ilham Aliyev weiht Ganja Sportpalast ein VIDEO

Nächste totale Sonnenfinsternis am 12. August 2026

Aserbaidschanische Armee-Stellungen in Richtung Kelbadschar unter Beschuss genommen

Präsident Ilham Aliyev inspiziert Verlauf von Bauarbeiten am Ökopark VIDEO

Delegation aus Tatarstan besucht aserbaidschanisches Parlament

Börsen: Ölpreis zugelegt

Sicherheitsallianz Aukus erwägt Kooperation mit Japan

Präsident Ilham Aliyev besucht Denkmal von Nationalleader Heydar Aliyev in Ganja VIDEO

Autobahn in Hajigabul eingeweiht VIDEO

Millionen Menschen in Nordamerika bewundern totale Sonnenfinsternis

Aserbaidschanischer Jockey gewinnt sechs Goldmedaillen beim Maxima Masters – 2024

Verteidigungsministerium: Aserbaidschanische Armee-Stellungen in Richtung Latschin beschossen

März 2024 war der wärmste der Wettergeschichte

Ecuador: Inhaftierter Ex-Vizepräsident Glas in Klinik verlegt

Aserbaidschanische Turnerinnen holen sechs Medaillen nach Aserbaidschan

Gemeinschaft West-Aserbaidschans: Wir fordern EU und USA dringend auf, Schritte zu vermeiden, die regionale Situation verschärfen könnten

Nordamerika: Totale Sonnenfinsternis über Teilen von USA, Kanada und Mexiko

Migration: Zahl der Asylanträge in Deutschland sinkt im ersten Quartal um knapp 20 Prozent

Russischer Außenminister besucht China

Präsident Ilham Aliyev gratuliert dem aserbaidschanischen Volk zum Ramadan

ANAMA: Vorige Woche mehr als 1500 ha Land von Minen und Blindgängern geräumt

Am Ätna auf Sizilien bildet sich neuer Vulkankrater

Aserbaidschans Außenminister reist zum Besuch nach Kirgisistan

Astronomen stellen ewige Expansion des Alls infrage

Mehr als 90 Menschen sterben bei Schiffsunglück in Mosambik

Ölpreise an Börsen nachgegeben

Hochwasser in Russland: Tausende Menschen evakuiert

Armenische Einheiten beschießen aserbaidschanische Armee-Stellungen

Am 7. April ist Weltgesundheitstag

Verteidigungsministerium präsentiert Video-Übersicht auf vergangene Woche

Manchester City legt im Titelkampf vor

Real-Star Luka Modric könnte nochmal in die Heimat zurückkehren

Real-Star Luka Modric könnte nochmal in die Heimat zurückkehren

Präsident der Türkischen Republik Nordzypern telefoniert mit Präsident Ilham Aliyev

China: Getreideimporte im Januar und Februar gestiegen

Kirgisischer Botschafter in Aserbaidschan wird über Vorbereitungsarbeiten für COP29 informiert

Gletscher in Österreich könnten in rund 40 Jahren verschwunden sein

Chinas Weltmarktanteil bei Elektroautos in den ersten zwei Monaten bei 62 Prozent

Ältester Mann der Welt: John Alfred Tinniswood

Extremregen setzt Sydney unter Wasser

Ölpreise an Börsen gestiegen

Preis von Azeri light kostet mehr als 95 US-Dollar

Verteidigungsministerium: Stellungen der aserbaidschanischen Armee innerhalb von 24 Stunden 30 Mal beschossen

USA: Erdbeben erschüttert Region um New York

Deutsche Bahn veranschlagt 2,2 Milliarden Euro für Sanierung der Strecke Hamburg - Berlin

Wiederaufnahme von Sicherheitsgesprächen zwischen USA und China

Im Rahmen des Projekts „Unser Hof“ ein weiterer Hof in Baku saniert

Verteidigungsministerium: Stellungen der aserbaidschanischen Armee wurden beschossen

Präsident der Republik Kongo beendet seinen Besuch in Aserbaidschan

Präsident der Republik Kongo besucht Solar-PV-Anlage Garadagh

Präsident der Republik Kongo Denis Sassou Nguesso besucht Ölterminal “Sangachal“

Präsident der Republik Kongo Denis Sassou Nguesso lernt Bürgerservice “ASAN xidmet” in Aserbaidschan kennen

Bis zu elf Millionen Tonnen Plastikmüll liegen auf dem Meeresgrund

Präsident Ilham Aliyev empfängt Abgeordneten der Großen Nationalversammlung der Türkei Mevlüt Çavuşoğlu  AKTUALISIERT VIDEO

Erdbeben in Taiwan: Neun Personen aus Tunnel gerettet - zwei weitere Todesopfer entdeckt

Ecuador erklärt Mexikos Botschafterin zur unerwünschten Person