KULTUR


Filmfestival in Cannes: Spielfilm "Schoellers Archiv" mit Ehrentitel ausgezeichnet

Baku, 4. Dezember, AZERTAC

Der aserbaidschanische Spielfilm "Schoellers Archiv" von Regisseur Jalaladdin Gasimov ist auf dem Filmfestival “Mediterranean Film Festival Cannes 2018” im französischen Cannes mit Ehrentitel ausgezeichnet worden.

Das sagte der Nachrichtenagentur AZERTAC der Drehautor, Regisseur und Produzent des Films Jalaladdin Gasimov.

Er sagte: "Unter den internationalen Festivals, die wir bisher gewonnen haben, war das Mediterranean Film Festival Cannes das wertvollste für mich. Denn der von Armeniern zum Thema “Karabach“ gedrehte Film "Letzter Bewohner" konnte nicht gewinnen. Wir haben einen ähnlichen Fall auch im kanadischen Toronto miterlebt. Schließlich haben wir wieder gewonnen und sie mussten sich nur mit Zertifikat begnügen.“

Der Autor sagte weiter, dass der Film nach dem entsprechenden Erlass des aserbaidschanischen Präsidenten anlässlich des 200. Jahrestages der Ankunft der deutschen Siedler in Aserbaidschan gedreht wurde.

Die Dreharbeiten dauerten etwa 11 Monate.

Im Film handelt es sich um eine deutsche Familie mit dem Namen Schoeller, die in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts in Aserbaidschan gelebt hat, sowie um multikulturelle Werte des aserbaidschanischen Volkes . Der Film wurde in Gändschä, Khanlar, Towus und Baku gedreht.

"Im Film haben wir versucht, ein menschliches Drama in Gestalt einer deutschen Familie zu zeigen", so Jalaladdin Gasimov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind