SPORT


Luis de la Fuente neuer Spanien-Trainer

Baku, 9. Dezember, AZERTAC

Nach dem Aus im Achtelfinale der WM in Katar ist Luis Enrique nicht länger Spaniens Fußball-Nationaltrainer. Wie der spanische Verband RFEF am Donnerstag mitteilte, habe sich die sportliche Leitung gegen eine Verlängerung des Vertrags entschieden.

Nachfolger wird der bisherige U21-Nationalcoach Luis de la Fuente (61).

Neu ist die Position für ihn nicht. Luis de la Fuente war schon mal Trainer der spanischen Nationalmannschaft. Für ein Spiel nur, aber das zählt. Im Juni 2021, die Corona-Pandemie wütete noch stärker als heute, traf das Virus die Selección mit voller Wucht, als sie sich auf die anstehende Europameisterschaft vorbereitete. Um das Testspiel gegen Litauen nicht absagen zu müssen, sprang die von Luis de la Fuente trainierte U 21, deklariert als A-Nationalmannschaft, ein.

Vom kommenden Jahr an wird der 61 Jahre alte de la Fuente dauerhaft den Platz von Luis Enrique einnehmen. Der Verband hat den Trainerwechsel schon verkündet, am Montag soll der Neue vorgestellt werden. Spaniens Verantwortliche hatten das Ende der Zusammenarbeit mit Enrique nach dem Ausscheiden im Achtelfinale gegen Marokko bekannt gegeben.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind