POLITIK


Internationalen Konferenz zum Thema "Von interreligiöser und interkultureller Zusammenarbeit zur humanen Solidarität" in Wien VIDEO

Wien, 19. Juni, AZERTAC

Heute fand in der Hofburg Wien eine internationale Konferenz zum Thema "Von einer interreligiösen und interkulturellen Zusammenarbeit zu einer humanen Solidarität" statt. Sie wurde organisiert gemeinsam durch das internationale Bakuer Zentrum für interreligiöse und interkulturelle Zusammenarbeit bei der Verwaltung der Muslime im Kaukasus, das Internationale Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog, das Genfer Zentrum für Menschenrechte und globalen Dialog und die aserbaidschanische Botschaft in Österreich.

Eine aserbaidschanische Delegation um den Vorsitzenden der Verwaltung der Muslime im Kaukasus, Allahschükür Paschazade, nahm an der Konferenz teil, wie das Korrespondenzbüro von AZERTAC in Wien berichtete.

Allahschükür Paschazade, Ali Hasanov, Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan für sozialpolitische Angelegenheiten und andere hochrangige Beamten hielten eine Rede bei der Konferenz.

Zum Abschluss der Konferenz wurde die Wiener Erklärung angenommen. Im Dokument heißt es, dass die ständige Abhaltung solcher Foren zur Förderung humanistischer Ideen und multikultureller Werte in der modernen Welt äußerst dringend und wichtig ist.

Im Foyer der Hofburg Wien wurde auch eine Bücherecke über Toleranz in Aserbaidschan, Geschichte und Kultur des Landes vorgestellt.

Das Ziel der Konferenz ist es, auf universelle Bedeutung der Verbreitung des von Präsident Ilham Aliyev vorgeschlagenen aserbaidschanischen Multikulturalismus-Modells, eines interreligiösen und interkulturellen Dialogs und der Zusammenarbeit aufmerksam zu machen, über die Lösungswege von globalen Problemen zu diskutieren.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind