POLITIK


Aserbaidschans Außenminister trifft mit Mustafa Sentop VIDEO

Baku, 20. Oktober, AZERTAC

Am 20. Oktober traf sich der Außenminister der Republik Aserbaidschan, Jeyhun Bayramov, mit einer Delegation unter der Leitung des Präsidenten der Großen Nationalversammlung der Türkei, Mustafa Sentop, der zu einem offiziellen Besuch in Aserbaidschan weilt. Laut der Auskunft des Pressedienstes des Außenministeriums gegenüber AZERTAC wies Jeyhun Bayramov beim Gespräch auf die Bedeutung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern und die erfolgreiche Entwicklung hochrangiger Beziehungen in allen Bereichen hin und sagte, dass der aktuelle Besuch zur Weiterentwicklung der gegenseitigen Zusammenarbeit beitragen wird.

Der Präsident der Großen Nationalversammlung der Türkei, Mustafa Sentop, sagte seinerseits, dass sein Besuch in Aserbaidschan im Voraus geplant ist und vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse besondere Bedeutung hat.

Die Türkei wird weiterhin dem befreundeten und brüderlichen Aserbaidschan zur Seite stehen, sagte er. Die Region Berg-Karabach ist sowohl historisch, als auch völkerrechtlich ein Teil Aserbaidschans. Aserbaidschans Position beruht auf der Gerechtigkeit und dem Völkerrecht, fügte der türkische Gast hinzu.

Armeniens Raketenangriff auf Ganja ist ein Kriegsverbrechen. Kriegsverbrecher werden früher oder später zur Rechenschaft gezogen werden. Armenien stellt eine Bedrohung nicht nur für Aserbaidschan, sondern auch für den Frieden in der gesamten Region und auf der ganzen Welt dar, sagte Mustafa Sentop.

Armenien verfolgt mit Artillerie und Raketenangriffe auf aserbaidschanische Städte, Siedlungen und Zivillisten, die weit von der Front entfernt liegen, ein Ziel, den Konflikt über die Region hinaus auszuweiten und einen Dritte in den Konflikt zu verwickeln. Die Türkei sei gegen die aggressive Politik Armeniens und setze sich für den Frieden und die Sicherheit in der Region ein. Die Türkei wird Aserbaidschans gerechte Position bis zum Ende unterstützen, so Präsident der Großen Nationalversammlung der Türkei, Mustafa Sentop.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind