Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur

WELT

Auf dem Mars gibt es wahrscheinlich flüssiges Wasser

Auf dem Mars gibt es wahrscheinlich flüssiges Wasser

Baku, 29. September, AZERTAC

Im Marsboden lagert Eis, das scheint sicher. Nun zeigen Ablagerungen in Gesteinsrinnen, dass offenbar auch flüssiges Wasser über den Roten Planeten strömt.

Auf dem Mars gibt es wahrscheinlich flüssiges Wasser. Darauf deuten neue Analysen von Messdaten der Raumsonde „Mars Reconnaissance Orbiter“ (MRO) der US-Raumfahrtbehörde Nasa hin.

Salziges Schmelzwasser könnte demnach regelmäßig im Marssommer Steilhänge hinabfließen, berichten Forscher um Lujendra Ojha vom Georgia Institute of Technology in Atlanta im Fachblatt „Nature Geoscience“. Die Analysen sind der bislang beste Beleg dafür, dass es auch heute noch zumindest zeitweise flüssiges Wasser auf dem Roten Planeten gibt.

Auf dem Mars wurden bereits verschiedene Wassereisvorkommen und zahlreiche Hinweise auf ausgetrocknete Gewässer gefunden. Flüssiges Wasser selbst hingegen wurde bislang nicht direkt beobachtet. Seine Entdeckung hätte Bedeutung für die Suche nach vergangenem oder womöglich noch existierendem Leben auf dem Roten Planeten - Wasser ist höchstwahrscheinlich Voraussetzung für Leben.

Salz macht flüssig - Die Forscher um Ojha hatten auffällige Rinnen untersucht, die sich im Sommer regelmäßig an manchen Steilhängen auf dem Mars formen. Die in der Regel wenige Meter schmalen Strukturen entstehen, wenn die Temperaturen an den Hängen über rund minus 20 Grad Celsius klettern und regelmäßig auch den Gefrierpunkt übersteigen.

Schon seit der Entdeckung dieser Fließstrukturen spekulieren Forscher, dass sie von flüssigem Wasser stammen könnten, dessen Gefrierpunkt durch Salze herabgesetzt wurde. Dieses Wasser könnte von Eis abschmelzen, das seit Langem unter dem Marsboden vermutet wird, oder von den Salzen aus der dünnen Marsluft gebunden werden.

Die Signatur von Wasser oder Salzen ließ sich an den Fließstrukturen in den bisherigen Messdaten allerdings nicht finden. Die Genauigkeit des sogenannten Spektrometers, mit dem die Sonde anhand von Strahlung die chemische Zusammensetzung des Marsbodens untersucht, ist dafür nicht fein genug.

Die neue Auswertung indes zeige erstmals die Signatur typischer Salzhydrate. In der Umgebung fanden sich diese Signaturen dagegen nicht.

Morgens verdunstet - Diese Beobachtung machten die Forscher bei Fließstrukturen an vier verschiedenen Orten auf dem Mars. Das lege nahe, dass die Fließstrukturen von fließender Salzlauge geformt würden, heißt es in „Nature Geoscience“.

Bereits kürzlich hatte der Marsrovers „Curiosity“ mögliche Spuren flüssigen Wassers auf dem Mars gefunden. Demnach könnte sich abends in den oberen fünf Zentimetern des Bodens aus der Luftfeuchtigkeit eine Art Salzlauge bilden, die morgens wieder verdunstet.

Ein großer Teil des Marswassers könnte in unterirdischen Gletschern gefangen sein, die ein anderes Forscherteam durch Messungen der Sonde „Mars Reconnaissance Orbiter“ in den mittleren Breiten des Planeten entdeckt hat. Die Radarmessungen zeigten massive Wassereis-Gletscher unter einer dicken, schützenden Staubschicht, berichten die Wissenschaftler im Fachblatt „Geophysical Research Letters“.

„Wir haben berechnet, dass die Gletscher mehr als 150.000 Kubikkilometer Eis enthalten“, berichtete Nanna Bjørnholt Karlsson von der Universität von Kopenhagen. „Diese Menge Eis könnte die gesamte Marsoberfläche mit 1,1 Metern Eis bedecken. Das Eis der mittleren Breiten ist daher ein wichtiger Teil des Wasserreservoirs auf dem Mars.“

Die Beobachtungen passen zu denen der europäischen Raumsonde „Mars Express“: Auch sie hat kürzlich Eis in gemäßigten Breiten und sogar in Äquatornähe entdeckt.

Nachricht in sozialen Medien teilen

Folgen Sie uns auf Social

Wie gesund ist die Karotte?

Paris: Bauern stürmen Internationale Landwirtschaftsmesse

Baroness Emma Nicholson: Ich glaube, dass Aserbaidschan auch COP29 perfekt organisieren wird

Valencia: Letzte vermisste Person nach Großbrand gefunden

In Istanbul französische Kolonialpolitik erörtert

US-Militär warnt vor Umweltkatastrophe durch beschädigten Frachter im Golf von Aden

Aserbaidschanische Armee-Stellungen in Richtung Kelbadschar unter Beschuss genommen

Studenten gedenken der Opfer des Völkermords von Chodschali mit Flashmob

Indien: Zuständiges Gericht weist Behörden im Bundesstaat Westbengalen an

Ex-Formel-1-Pilot Fittipaldi im Alter von 80 Jahren in Sao Paulo gestorben

Bosch-Tochter BSH streicht weltweit 3.500 Stellen

Turkmenistan: Veranstaltung zur aserbaidschanischen Küche und Kultur

US-Mondsonde „Odysseus“ ist umgekippt

Preis von Azeri light gefallen

Zum Jahrestag des Kriegsbeginns: Internationale Solidarität und hochrangiger Besuch in Kiew

Verteidigungsministerium: Im Bezirk Agdam nicht explodierte Kampfmittel gefunden

Ausländische Direktinvestitionen in China übersteigen 15 Milliarden US-Dollar

Brand in China: Tote und Verletzte

Golf von Aden: Schäden und Ölteppich nach Huthi-Angriff auf Frachter

Ölpreise aktuell

Umweltschutz: Aserbaidschans Umweltminister und russischer Botschafter erörtern Vorbereitungen für COP29

Influenza: Oktober bester Monat zur Grippeschutzimpfung

Klimawandel: Forschende beobachten "beispiellose Veränderungen" im Wattenmeer

USA: Biden kündigt rund 500 neue Sanktionen gegen Russland an

Erdbeben im Kaspischen Meer

NATO-Generalsekretär: Deutschland, USA und Großbritannien für niederländischen Ministerpräsidenten Rutte

Aserbaidschan und Kasachstan diskutieren Vorbereitung für COP29

In Chodschali ein weiteres Massengrab entdeckt

In Baku FIG-Trampoline- und Tumbling-Weltcup feierlich eröffnet

Chinesische Provinz Jilin will bis 2025 über 120.000 NEV-Ladesäulen bauen

Armenische Einheiten beschießen aserbaidschanische Armee-Stellungen

EU: Anti-Geldwäsche-Behörde wird in Frankfurt angesiedelt

Australien: Buschbrand im Südosten weiter außer Kontrolle

US-Firma “Odysseus“ gelingt erste kommerzielle Mondlandung

USA und Südkorea testen Abwehr von Raketen und Marschflugkörpern

Handball-EM: Im Spitzenspiel schlägt Kroatien den Rivalen Spanien deutlich

Solarhersteller Meyer Burger verlagert Produktion in die USA

Deutsche Wirtschaft beendet 2023 mit Minus

Benfica und Milan glanzlos weiter - Sensation in Zagreb

Großbrand in spanischer Küstenmetropole Valencia: Tote und Verletzte

Ölpreise an Börsen nachgegeben

Möglicherweise alte Kultstätte im Chiemsee entdeckt

Historische Qualifikation: Qarabag FK steht im Achtelfinale der Europa League

Preis von Azeri light legt weiter zu

Toni Kroos kehrt in Nationalelf zurück

Dänemark garantiert Kiew zehn Jahre Unterstützung

Suezkanal: Containerschifffahrt bricht deutlich ein

COP-29: Großbritannien will seine Erfahrungen mit Aserbaidschan teilen

Aserbaidschanische Ombudsfrau gibt Erklärung zum 32. Jahrestag des Völkermords von Chodschali ab

Passagiere verhindern Öffnung der Notausgangstür eines Flugzeugs

Generalstaatsanwalt von Kenia besucht Agdam

China erwartet weitere Zusammenarbeit mit der Weltbank

1000 Polizisten kontrollieren Fan-Verbot in Rom

Albanisches Parlament stimmt Migrationsabkommen mit Italien zu

Aserbaidschan und Thailand diskutieren Möglichkeiten für interparlamentarische Zusammenarbeit

Aserbaidschan übernimmt Vorsitz in der Asiatischen Parlamentarischen Versammlung

Raumfahrt: Satellit ERS-2 ist in den Nordpazifik gestürzt

14. Plenarsitzung der Asiatischen Parlamentarischen Versammlung in Baku

USA: Privates Unternehmen versucht Mondlandung

Preis von Azeri light steigt

Premierminister in Ostkongo tritt zurück

United Airlines: Erste US-Fluggesellschaft nimmt wieder Direktflüge nach Israel in ihren Flugplan auf

Ölpreise an Börsen zugelegt

Champions League: Dank eines Traumtores gewinnt Porto gegen Arsenal

Venezuela: Mindestens 15 Tote nach Einsturz von illegaler Mine

Aserbaidschan und USA diskutieren über Erhöhung von Gaslieferungen nach Europa

Aserbaidschanische Para-Taekwondo-Kämpfer holen im Iran drei Medaillen

Berlinale: Martin Scorsese hat Goldenen Ehrenbären erhalten

Bald kehren 300 weitere Flüchtlingsfamilien aus der Stadt Füsuli in ihr Heimatland zurück

In Baku internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz zur Förderung sauberer Sportarten eröffnet

Istanbul richtet 27. Eurasischen Wirtschaftsgipfel aus

Aserbaidschan repatriiert 7 Bürger aus Syrien

USA kündigen umfangreiches Sanktionspaket an

Grenzüberschreitender E-Commerce von Tianjin übersteigt fünf Milliarden US-Dollar

Mbappé erhält offenbar 150 Millionen Euro als Prämie für Unterschrift

Pentagon: US-Drohne vor der Küste Jemens abgeschossen

EU verhängt neue Sanktionen gegen Russland

Nigeria: Löwe tötet Zoowärter

Ölpreise an Börsen volatil

Champions League: Inter legt 1:0 gegen Atletico vor

21. Februar: Welttag der Muttersprache

Aktueller Preis von Azeri light

Tomaten Helfen bei der Krebsprävention und senken Risiko für Schlaganfälle

Ukraine: Neues Hilfspaket für Kiew aus Schweden

Internationale Aktion: Hackernetzwerk LockBit zerschlagen

Hochrangiger Runder Tisch im IEA-Hauptquartier legt Tagesordnung für COP28 und COP29 fest

Politische Konsultationen zwischen Außenministerien von Aserbaidschan und Kroatien

Aserbaidschanischer Gewichtheber gewinnt drei europäische Goldmedaillen

NATO: Ungarn will offenbar am Montag über Aufnahme Schwedens entscheiden

Chinas Amphibienflugzeug AG600M absolviert Flugtests bei kaltem Wetter

Putin schenkt Kim Jong Un ein Auto

Aserbaidschan schickt weitere humanitärer Hilfe in die Ukraine

Preis von Azeri light legt weiter zu

ANAMA: Vorige Woche mehr als 800 ha Land von Minen und Blindgängern geräumt

Aserbaidschanische Taekwondo-Kämpfer holen in Teheran zwei Medaillen

Wahlen in El Salvador: Regierungspartei gewinnt fast alle Parlamentssitze

Kanadische Fluglinie muss einem Kunden eine Teilerstattung gewähren

Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent nachgegeben

Frühlingsfest in China: Fluggastaufkommen erreicht fast 18 Millionen

Präsident Ilham Aliyev: Wir haben konkrete Pläne für gemeinsame Produktion mit der Türkei im Bereich der Verteidigungsindustrie