POLITIK


Mitteilung der Präsidialverwaltung der Republik Aserbaidschan

Baku, 4. Juli, AZERTAC

Die Präsidialverwaltung der Republik Aserbaidschan gab eine Erklärung über die Behebung der Havarie in einem Wärmekraftwerk in der Stadt Mingachevir, einen Attentat auf den Gouverneur der Stadt Ganja und den Versuch einiger Oppositionskreise, die entstandene Situation zielgerichtet von Gebrauch zu machen, ab, berichtet die Nachrichtenagentur AZERTAC.

In der Erklärung heißt es, dass als Folge einer Havarie in einem der Umspannwerke des Wärmekraftwerkes in Mingachevir am 3. Juli 2018 in den meisten Bezirken und Städten des Landes, darunter auch in der Abscheron-Halbinsel und der Hauptstadt Baku, der Strom ausgefallen ist, es Probleme mit der Versorgung des Landes mit Elektrizität eingetreten sind.

Der Präsident der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, stellte die enstandene Situation sofort unter Kontrolle und gab den zuständigen staatlichen Strukturen entsprechende Aufträge, die Havarie zu beheben und setzte eine Staatskommission für die Untersuchung der Ursachen der Havarie ein.

Dank getroffenen geeigneten Präventivmaßnahmen wurden strategisch wichtige Betriebe und militärische Objekte sowie Sicherheit der Bevölkerung sofort unter Kontrolle gebracht, um die möglichen negativen Auswirkungen des Stromausfalls zu verhindern, sowie keine Menschenverluste zu erleiden.

Es werden weitere notwendige Maßnahmen eingeleitet, dass es in der Zukunft solche Fälle nicht eintreten können.

Leider wurde inzwischen ein Attentat auf den Bürgermeister der zweitgrößten Stadt des Landes Ganja Elmar Valiyev begangen. Beim Anschlag wurden er und sein Leibwächter von einer unbekannten Person mit einer Schusswaffe verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der Präsident von Aserbaidschan wurde vom Vorfall sofort benachrichtigt. Täter wurde festgehalten. Es wurden Ermittlungen eingeleitet, hieß es weiter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind