Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur

KULTUR

Diese Länder verlangen bei der Einreise ein Visum

Baku, den 3. November (AZERTAG). Die Visumkosten für China sind in den vergangenen zwei Jahren von 20 bis 30 Euro auf 30 bis 90 Euro gestiegen.

Mehr als 70 Staaten fordern von Bundesbürgern eine Einreiseerlaubnis, mit zum Teil saftigen Gebühren. Wir geben einen Überblick. Visafrei bis Hawaii – die Losung der ostdeutschen Demonstranten aus dem Wendeherbst 1989 ging ziemlich schnell in Erfüllung: zum einen, weil sie 1990, nach der Wiedervereinigung, einen bundesdeutschen Reisepass bekamen, der Reisefreiheit garantiert. Zum anderen, weil deutsche Touristen ohnehin visumfrei in die USA reisen können. Andere Länder fordern von Bundesbürgern hingegen ein Touristenvisum, das entweder bei der Einreise am Flughafen erteilt wird oder noch vor der Abreise bei der jeweiligen diplomatischen Vertretung des Reiseziels in Deutschland beantragt werden muss. Letzteres ist oft mit Lauferei und nicht unerheblichen Kosten verbunden. Dem Kölner Visumsbeschaffungsdienst zufolge benötigen Reisende mit deutschem Pass ein Visum für mehr als 70 Staaten weltweit – von A wie Afghanistan bis Z wie Zentralafrikanische Republik.

In die USA kann man als Tourist auch weiterhin ohne Visum einreisen, eine Einreisegebühr wird aber trotzdem fällig: Seit dem 8. September dieses Jahres müssen Deutsche 14 US-Dollar per Kreditkarte zahlen, wenn sie den ESTA-Antrag, der zur visumfreien Einreise berechtigt, online ausfüllen. Prepaid-Kreditkarten werden auch akzeptiert. Und auch Kenia – ein Land, das kräftig vom Tourismus profitiert – kündigte jüngst eine saftige Gebühr an: Ab Januar 2011 wird das zur Einreise erforderliche Visum doppelt so viel kosten wie bisher. Auf der Tourismusmesse ITB Anfang März in Berlin hatte Kenias Tourismusministerium noch erklärt, die Visumgebühr auf dem aktuellen Stand zu halten. Da seither aber kaum noch Meldungen über Unruhen aus Kenia kommen und das Land weitgehend befriedet scheint, glaubt man offenbar, auf den finanziellen "Nachlass“ verzichten zu können. Mit 20 Euro für ein drei Monate gültiges Visum und Visumfreiheit für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren war das von einem Besucherrückgang gebeutelte Kenia bislang vergleichsweise günstig. Wenn ab Januar 40 Euro fällig werden und die Visumfreiheit für Jugendliche entfällt, gehört das afrikanische Land wieder zum Mittelfeld, was die Kosten angeht.

Reiseformalitäten strapazieren nicht nur den Geldbeutel, sie sind mitunter auch sehr mühsam – vor allem dann, wenn Länder von heute auf morgen ihre Visumbestimmungen ändern und beispielsweise von den Antragstellern persönliches Erscheinen in den Konsulaten verlangen, wie aktuell Kasachstan. In diesem Fall müssen Reisende aus Bayern oder Norddeutschland eine stundenlange Anfahrt nach Berlin, Frankfurt/Main oder Bonn in Kauf nehmen, wo Kasachstan Konsulate unterhält – Fahrtkosten, die zusätzlich zu den 32 Euro für das Touristenvisum anfallen. Im Vergleich dazu sind die Reisebestimmungen Australiens besonders touristenfreundlich. Nicht nur, dass Deutsche ein Visum erhalten, das ein Jahr gültig ist und zu einem insgesamt dreimonatigen Aufenthalt mit mehrmaliger Ein- und Ausreise berechtigt, die Antragstellung ist zudem problemlos online möglich. Reisende können die sogenannte Electronic Travel Authority (ETA) schon im Reisebüro beantragen – kostenlos. Und auch das eVisitor Visum, das Reisende von zu Hause aus online beantragen können.

Ganz anders verfährt dagegen Thailand, das deutsche Touristen bis zu 30 Tage visumfrei ins Land lässt. Visumfreie Einreise gewähren auch eine Reihe anderer Länder: von Kanada (hier können Deutsche sogar bis zu sechs Monate bleiben) über Neuseeland (90 Tage), Mexiko (180 Tage), Brasilien (90 Tage), Argentinien (90 Tage), Jamaika (90 Tage), Südafrika (90 Tage), Botsuana (90 Tage), Cook-Inseln (31 Tage), Fidschi (4 Monate), Costa Rica (90 Tage), Dominikanische Republik (90 Tage), Guatemala (90 Tage), Israel (90 Tage), Japan (90 Tage), Kuba (30 Tage), Malaysia (90 Tage), Namibia (90 Tage), Singapur (30 Tage) und die Türkei (90 Tage) bis zu Tunesien (4 Monate).

Relativ unkompliziert – wenngleich nicht kostenlos – ist es für jene deutsche Reisende, die auf die Malediven oder auf die Seychellen, in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Oman, Ägypten, Indonesien, Kambodscha oder Nepal fahren wollen: In diesen Ländern wird das Visum bei der Einreise am Flughafen ausgestellt. Birma hat dagegen das sogenannte Visa-on-arrival für Deutsche seit 1. September wieder aufgehoben.

Nachricht in sozialen Medien teilen

Folgen Sie uns auf Social

Aserbaidschans Präsident: COP29 wird den Weg für künftige Zusammenarbeit zwischen drei südkaukasischen Ländern ebnen

Präsident Ilham Aliyev: Wir betrachten unseren COP29-Vorsitz als Gelegenheit, zu Lösung globaler Probleme beizutragen

Präsident Aliyev: Bildung der jungen Generation ist eine unserer Hauptprioritäten

Präsident Ilham Aliyev: Politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit mit China wird ausgebaut

Präsident Ilham Aliyev: Frankreich, Indien und Griechenland bewaffnen Armenien gegen uns

Präsident von Aserbaidschan: Jetzt haben wir ein gemeinsames Verständnis darüber, wie das Friedensabkommen aussehen soll

ESA: Sechs neue Astronauten ausgebildet

Präsident Ilham Aliyev: Wir wollen, dass die COP29 im Hinblick auf die Bewältigung des Klimawandels erfolgreich ist

Pressemitteilung von stellvertretendem Premierminister Aserbaidschans Schahin Mustafayev

Aserbaidschans Präsident: Aserbaidschan unterhält sehr enge Partnerschaftsbeziehungen mit allen Ländern, die Mitglieder der Eurasischen Union sind, mit Ausnahme von Armenien

Tesla will 400 Stellen im Werk in Grünheide abbauen

Präsident Ilham Aliyev: Aserbaidschanische Wirtschaft ist eine autarke Wirtschaft

Präsident Ilham Aliyev: COP29 ist ein Zeichen von Respekt und Unterstützung internationaler Gemeinschaft für Aserbaidschan

Aserbaidschan und Albanien schaffen Visumpflicht ab

39 weitere ehemalige Flüchtlingsfamilien aus Füsuli erhalten ihre Hausschlüssel VIDEO

Internationales Forum zum Thema “COP29 und Grüne Vision für Aserbaidschan“ an der ADA-Universität VIDEO

Pressemitteilung des Dienstes des stellvertretenden Ministerpräsidenten der Republik Aserbaidschan Schahin Mustafayev

Ukraine bekommt neue britische Militärhilfe

2023 war das wärmste Jahr in Europa

Rohöl: Volatiler Ölpreis

Rohölpreis: Preis für Azeri Light-Öl über 88 Dollar

Präsident Ilham Aliyev beendet seinen Arbeitsbesuch in Russland

Präsidenten Aserbaidschans und Russlands hatten ein gemeinsames Abendessen

50-jähriges Jubiläum der Baikal-Amur-Magistrale: Gemeinsames Treffen von aserbaidschanischen und russischen Präsidenten mit Eisenbahnveteranen und Arbeitern VIDEO

Chinas grenzüberschreitender Online-Handel im ersten Quartal um 9,6 Prozent gestiegen

Chinas Stromerzeugung um 2,8 Prozent gestiegen

Aserbaidschanischer Außenminister reist zu Besuch nach Tschechien

Südchina: Tote und Vermisste nach heftigen Regenfällen

Warum Altsein für Frauen später beginnt als für Männer

Earth Day: Initiative macht auf Plastik in Weltmeeren aufmerksam

Türkei-Besuch: Steinmeier würdigt Lebensleistung türkischer Migranten in Deutschland

Präsident Ilham Aliyev: Aserbaidschan ist mit der Entwicklung unserer Beziehungen zu Russland sehr zufrieden

Präsident Ilham Aliyev: Wir schätzen Respekt russischer Führung und Öffentlichkeit vor Andenken an Heydar Aliyev hoch ein

Russischer Präsident: Heydar Aliyev spielte eine wichtige Rolle bei der Umsetzung des BAM-Projekts

Präsident Ilham Aliyev und Präsident Wladimir Putin treffen sich unter vier Augen in Moskau VIDEO

Philippinen: Gemeinsame Militärübungen mit den USA haben begonnen

Kolumbien: Hunderttausende demonstrieren gegen Präsident Petro

Israel: Direktor des Militärgeheimdienstes Aman zurückgetreten

Europa ist der Kontinent, der sich am schnellsten erwärmt

Aserbaidschanischer Schwimmer holt Gold bei EM im Para Schwimmen in Portugal

Präsident Ilham Aliyev zu Arbeitsbesuch in Russland VIDEO

In Baku findet Konferenz “Aserbaidschan-China Beziehungen“ statt VIDEO

39 weitere Familien aus Füsuli kehren in ihre Heimatstadt zurück VIDEO

Rohöl: Ölpreise an Börsen gesunken

Welche beeindruckende Wirkung hat Musik auf unseren Körper?

Wie gesund ist die Petersilie?

Diabetes-Medikament verlangsamt Parkinson- Krankheit

Aserbaidschanischer Para-Badmintonspieler im Halbfinale eines internationalen Turniers in Spanien

Aserbaidschan und Internationale Energieagentur diskutieren im Rahmen der COP29 über Energieeffizienz und Zusammenarbeit

US-Außenminister: Wir begrüßen Ankündigung, dass Armenien und Aserbaidschan sich auf Delimitation der Grenze geeinigt haben

Verhandlungen über UNO-Plastikabkommen in Kanada

Kenianische Delegation besucht Aserbaidschan

Niger: USA erklären sich zu Abzug von Truppen bereit

Programm „Studie über das Kaspische Meer“ abgeschlossen

Shanghaier Häfen verzeichnen steigende Fahrzeugexporte im ersten Quartal

Rohöl: Ölpreise an Börsen gestiegen

Rohölpreis: Preis für Azeri Light-Öl über 88 Dollar

Nordkorea testet Marschflugkörper und Flugabwehrraketen

Aserbaidschanischer Pavillon auf der Biennale in Venedig eröffnet VIDEO

Deutschland gab 2022 rund 370 Milliarden Euro für Bildung und Forschung aus

Aserbaidschan und Italien erörtern strategische Partnerschaft

Aserbaidschans Außenminister und palästinensischer Premierminister diskutieren aktuelle Lage in Gaza

Öffentliche Anhörungen zu den von Aserbaidschan vor Internationalem Gerichtshof erhobenen Einwänden sind abgeschlossen

Aserbaidschanischer Tischtennisspieler holt Bronze beim WTT Youth Contender Luxembourg 2024

ANAMA: Große Menge Sprengstoff auf Bauernhof im befreiten Bezirk Khojavand gefunden

Indonesien: Erneuter Vulkanausbruch; internationaler Flughafen bleibt geschlossen

Lufthansa: Weitere Flugziele wegen angespannter Sicherheitslage in Nahost gestrichen

Aserbaidschan und Türkei diskutieren Perspektiven für Zusammenarbeit im Agrarsektor

Chinas ziviler Luftfahrtsektor verzeichnet Rekordzahlen im ersten Quartal

Augenschatten: Ursachen und Tipps

Börsen: Ölpreis zugelegt

Netflix gewinnt mehr als neun Millionen neue Abonnenten

Aserbaidschanische Schachspielerinnen nehmen an EM Griechenland

Preis von Azeri light nachgegeben

Stroll gewinnt F1-Training in China

Neukaledonisches Kongressmitglied dankt Aserbaidschan für Unterstützung VIDEO

Dänemark: Löscheinsatz an der historischen Börse werden fortgesetzt

Zwei aserbaidschanische Turner im Finale des FIG-Geräte-Weltcups

Neukaledonische Delegation besucht Büro der Bakuer Initiativgruppe

Zahl der Todesopfer durch Unwetter in Afghanistan und Pakistan steigt auf fast 140

Aserbaidschan und die Ukraine diskutieren COP29-bezogene Themen

Internationaler Tag der Denkmäler und Stätten

Lufthansa setzt Flüge nach Teheran und Beirut bis Ende April aus

Verteidigungsministerium: Aserbaidschanische Piloten führen Flugübungen durch VIDEO

Neukaledonische Delegation besucht Heydar Aliyev Zentrum VIDEO

Klimawandel bedroht auch ökonomischen Wohlstand

Nahost: Katar will Rolle als Vermittler bei Gaza-Verhandlungen überdenken

US-Repräsentantenhaus soll am Samstag über Ukraine-Hilfen abstimmen

Deutschland: Bundespolizei setzt Großeinsatz gegen Schleuser fort

Ukraine: Deutscher Vizekanzler Habeck besucht Kiew

Rohöl: Ölpreise an Börsen gesunken

Aktueller Preis für Azeri Light-Öl

Juve muss Cristiano Ronaldo fast zehn Millionen Euro zahlen

Aserbaidschans Außenhandelsumsatz gesunken

Gewaltiges schwarzes Loch in der Milchstraße entdeckt

Aserbaidschanischer Botschafter überreicht Portugiesens Präsident sein Beglaubigungsschreiben

Myanmar: Ex-Regierungschefin Aung San Suu Kyi aus Gefängnis in Hausarrest verlegt

Neukaledonische Delegation besucht Hauptsitz der Jugendorganisation der Bewegung der Blockfreien Staaten VIDEO

Ukraine-Krieg: 13 Tote bei Angriff auf Tschernihiw

Aserbaidschanischer Billardspieler gewinnt EM-Titel