OFFIZIELLE NEWS


Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva trifft sich mit Binnenvertriebenen

Baku, 27. April, AZERTAC

Die Erste Vizepräsidentin der Republik Aserbaidschan, Mehriban Aliyeva, traf sich mit Binnenvertriebenen, die sich im Wohnheim Nr. 4 der Medizinischen Universität im Nasimi Stadtteil und im Wohnkomplex “Gobu Park“ im Garadagh Stadtteil von Baku angesiedelt haben.

Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva kam zuerst im Studentenwohnheim Nr. 4 der der Medizinischen Universität an, um sich hier mit den Lebensbedingungen von Flüchtlingsfamilien vertraut zu machen. Man teilte ihr mit, dass derzeit im Wohnheim über 150 Flüchtlingsfamilien wohnen.

Frau Mehriban Aliyeva wies beim Treffen darauf hin, dass die Arbeiten in Richtung der weiteren Verbesserung der Lebensbedingungen von Binnenvertriebenen fortgesetzt werden.

Sie besuchte dann die Wohnung von Murtuzali Yusifov, einem Vertriebenen aus Gubadli Bezirk.

Die Erste Vizepräsidentin besuchte zugleich die Mittelschule Nr. 20 des Bezirks Zangilan, die sich auf dem Territorium des Wohnheims befindet. Mehriban Aliyeva traf sich mit Lehrerinnen und Lehrern der Schule, in der 131 Schüler lernen.

Sie sagte, dass weitere Maßnahmen ergriffen werden, um ihre Lebensbedingungen zu verbessern.

x x x

Anschließend besuchte die Erste Vizepräsidentin den für die Binnenvertriebene im Stadtteil Garadagh gebauten Wohnkomplex “Gobu Park“.

Sie traf hier mit Bewohnern zusammen, hörte sich ihre Bitten an.

Die Erste Vizepräsidentin besuchte hier die Wohnung von Binnenvertriebene Schamsiyya Mehdiyeva.

Ihrer Familie wurden im Namen der Ersten Vizepräsidentin Geschenke dargebracht.

Mehriban Aliyeva machte sich mit den in anderen Wohnungen geschaffenen Bedingungen vertraut.

Im Komplex wurden insgesamt 1026 Flüchtlingsfamilien mit neuen Wohnungen versorgt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns