POLITIK


Staatsgrenzdienst: Armenische Einheiten greifen zu weiterer Provokation an der aserbaidschanisch-armenischen Staatsgrenze

Baku, 7. Januar, AZERTAC

Armenische Einheiten haben am Dienstag, dem 7. Januar gegen 14:56 Uhr das Feuer eröffnet und dabei einen aserbaidschanischen Soldaten mit dem Namen Farzaliyev Farzali Alimursal oglu getötet, teilte der Pressedienst des Staatsgrenzdienstes gegenüber AZERTAC mit. Damit ist der Waffenstillstand an der aserbaidschanisch-armenischen Staatsgrenze erneut gebrochen worden.

Armenische Truppen haben aserbaidschanische Stellungen in Richtung des Dorfes Guschtschu Ayrim im Rayon Gazach mit Scharfschützengewehren beschossen. Farzaliyev Farzali ist bei dem Angriff getötet worden.

Generaloberst Eltschin Guliyev, Chef des Staatsgrenzdienstes und andere hochrangige Offiziere sind am Tatort, hieß es in der Meldung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind