OFFIZIELLE NEWS


Präsidenten von Aserbaidschan und Bulgarien treffen sich im erweiterten Format VIDEO

Sofia, 30. September, AZERTAC

Am Freitag, dem 30. September hat ein Treffen zwischen dem Präsidenten der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, und dem Präsidenten der Republik Bulgarien, Rumen Radew, in einem erweiterten Format stattgefunden, teilte AZERTAC mit.

Präsident Rumen Radew begrüßte den aserbaidschanischen Präsidenten und sagte:

“Wir betrachten diesen Besuch als Gelegenheit, Ihre große Gastfreundschaft zu erwidern. Wir werden unsere bilateralen Beziehungen erörtern und konkrete Möglichkeiten zur Bewältigung bestimmter Herausforderungen prüfen. Mit Aserbaidschan unterhalten wir enge freundschaftliche und enge Beziehungen, die auf gegenseitigem Respekt basieren. Im Laufe des Jahres hatten wir einen sehr aktiven politischen Dialog auf höchster Ebene geführt, unsere Beziehungen haben bereits das Niveau einer strategischen Partnerschaft erreicht. Aserbaidschan ist für uns ein zuverlässiger und bewährter Partner. Wir haben gemeinsame Interessen. Ich bin mir sicher, dass unsere pragmatischen Beziehungen sich in allen Bereichen entwickeln werden.

Ihr Besuch in unserem Land hat eine große Bedeutung, weil er mit dem 30. Jahrestag der Aufnahme unserer diplomatischen Beziehungen zusammenfällt. Gleichzeitig werden wir Zeuge eines weiteren interessanten und sehr bedeutenden Ereignisses. Wir werden die Verbindungsleitung Griechenland-Bulgarien eröffnen. Dieses Projekt ist sowohl für uns als auch für den europäischen Kontinent von strategischer Bedeutung, weil wir damit die Energielandkarte Europas neu zeichnen. Das Erdgas aus Aserbaidschan wird unsere Versorgung diversifizieren.

Wir legen großen Wert und legen großen Wert auf Kooperationen im Energiebereich. Selbstverständlich werden wir bei dem Treffen nicht nur den Energiesektor, sondern auch andere strategische Bereiche diskutieren. Dazu gehören die Bereiche Innovation, Hochtechnologie, Handel, Investitionen und natürlich Kultur und Wissenschaft. Diese Bereiche werden zum weiteren Ausbau unserer Zusammenarbeit beitragen.“.

Präsident Ilham Aliyev dankte für die Gastfreundschaft und Einladung und sagte:

“Sie haben zu Recht darauf hingewiesen, dass Bulgarien und Aserbaidschan strategische Partner sind. Die Erklärung zur strategischen Partnerschaft wurde vor sieben Jahren unterzeichnet. Im Laufe der Jahre hat sich die strategische Partnerschaft sozusagen in vielen Bereichen entwickelt. Ich erinnere mich an Ihren offiziellen Besuch in Aserbaidschan. Die während des Besuchs geführten Gespräche und getroffenen Entscheidungen spiegeln sich im Leben wider. Morgen findet ein sehr wichtiges Ereignis in Bulgarien statt. Wir starten morgen das Verbindungsleitungsprojekt Griechenland-Bulgarien.

Unsere Zusammenarbeit in allen Bereichen basiert auf engen freundschaftlichen Beziehungen. Die bulgarisch-aserbaidschanischen Beziehungen sind multilateral. Die historischen Beziehungen zwischen unseren Völkern sind natürlich ein wichtiger Faktor, der diesen Bindungen zugrunde liegt. Die strategische Partnerschaft, die natürlich auf gegenseitigen Interessen basiert, eröffnet neue Möglichkeiten, weil die ernsthafte Zusammenarbeit, die im Energiesektor begonnen hat, eine sehr gute Zukunft hat. Wir befinden uns in der ersten Phase dieser Arbeit. Ich bin mir sicher, dass im Zusammenhang mit den Themen, die wir heute in einem Vier-Augen-Gespräch besprochen haben, in Zukunft praktische Schritte unternommen werden. Aserbaidschan ist als zuverlässiger Gaslieferant ein Land von großer Bedeutung für die europäischen Länder. Wir zeigen auch großes Interesse am europäischen Markt, einschließlich der Märkte Bulgariens und Ihrer Nachbarländer.

Sie haben aber zu Recht festgestellt, dass es neben Energiefragen auch in anderen Bereichen gute Ergebnisse gibt. Ich möchte den humanitären Bereich besonders betonen. Die Umsetzung des “Mittleren Korridors“, das Funktionieren des Ost-West-Verkehrskorridors, werden unsere Länder miteinander noch enger verbinden. Ich bin überzeugt, dass wir in Zukunft viele Kontakte haben und neue Themen in unsere breite Agenda aufgenommen werden.“

Nochmals danke ich für die Einladung und Gastfreundschaft.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns